Beverungen Bürgerinitiativen legen los

Viele betroffene Bürger beklagen, dass sie weder ein Mitsprache-, noch ein Mitbestimmungsrecht bei der Auswahl des Standortes für ein Atommülllager hatten. Hier die Grünen in Holzminden, die gegen ein solches Lager demonstrieren. Foto: WB

Die Debatte um die Planung eines Atommülllagers für leicht- und mittelschwer radioaktive Abfälle auf dem ehemaligen Kernkraftgelände in Würgassen geht weiter. 4861 Menschen haben inzwischen eine Internet-Petition unterstützt. mehr...

Im Kreis Höxter soll der Großteil der Beratung mobil stattfinden. Ein zentrales Servicecenter soll es aber auch geben. Foto: dpa

Höxter/Brakel/Warburg Verbraucherzentrale im Kreis geplant

Die Verbraucherzentrale soll künftig auch im Kreis Höxter Beratungen anbieten. Darauf hat sich in dieser Woche die Bürgermeisterkonferenz verständigt. Geplant ist in einem speziellen Pilotprojekt für ländliche Räume die Einrichtung eines mobilen Beratungsteams. Der Startschuss soll 2021 fallen. mehr...


„Atomkraft nein Danke“ – das Motto der Anti-AKW-Bewegung ist nach wie vor gültig. Daran haben Holzmindener Grüne zum Jahrestag der Reaktorkatastophe im japanischen Fukushima erinnert. Sie lehnen ein Zwischenlager in Würgassen ebenso wie andere Parteien ab. Foto:

Beverungen/Würgassen Protest gegen Überrumpelung und fehlende Transparenz

Die Debatte um das für die Dauer von mindestens 30 Jahren auf dem früheren KKW-Gelände geplante Atommüll-Zwischenlager hält an. Weitere Politiker äußerten sich. mehr...


Nach 40 Jahren im Vorstand der Kolpingsfamilie übergibt Willi Nolte (links) die Verantwortung an den neuen Vorstand (von links): Thomas Nolte, Thorsten Wehrmann, Simone Menger, Lucas Menger, Anna Gehrmann, Marie-Theres Dierkes, Marianne Gehrmann und dem neuen Vorsitzenden Maik Gehrmann. Es fehlen Pfarrer Frank Schäffer, Sylvia Rochell und Manuel Benkel. Foto:

Beverungen Kommando-Übergabe

Nach 40 Jahren im Vorstand ist Willi Nolte – wie angekündigt – bei der Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie nicht wieder zur Wahl angetreten. Sein Nachfolger als Vorsitzender ist Maik Gehrmann. mehr...


Der Skywalk hat den Tourismus beflügelt, sagt Gabriele Evens vom Hotel „Alte Linde“. Dass das Atommüll-Zwischenlager der Tourismus-Region einen Imageschaden zufügt, befürchten Bürger und auch Politiker. Foto: Michael Robrecht

Beverungen „Maß und Mitte halten“

Der Widerstand gegen das geplante Atommüll-Zwischenlager im Dreiländereck formiert sich. Die Facebook-Gruppe „Contra Atomlager Würgassen“ hat mehr als 3000 Mitglieder. Die Online-Petition gegen das Logistikzentrum hat binnen weniger Tage noch mehr Unterschriften: Der ehemalige Kernkraftwerksstandort Würgassen befindet sich 25 Jahre nach der Stilllegung des Meilers im Fokus einer breiten Öffentlichkeit. mehr...


Auf dem Gelände des früheren Kernkraftwerks Würgassen soll ein Zwischenlager für Atommüll entstehen. Räte und Bürgermeister der Städte Beverungen, Bad Karlshafen und der Samtgemeinde Boffzen nehmen gemeinsam Stellung. Foto: Michael Robrecht

Beverungen „Wir lassen uns nicht kaufen“

Mit Kritik nehmen alle Ratsfraktionen und die Bürgermeister der Städte Beverungen, Bad Karlshafen, Trendelburg und der Samtgemeinde Boffzen in einer Erklärung zum geplanten „Logistikzentrum“ für schwach- und mittelradioaktive Abfälle am Ex-Kraftwerksstandort in Würgassen Stellung. mehr...


Auf dem Gelände des früheren KKW Würgassen (neuere Aufnahme) ist viel Platz für ein großes Lager. Foto: WB

Beverungen Haase: „Ministerin soll selbst nach Beverungen kommen“

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Haase hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) aufgefordert, an der Bürgerversammlung zur Information über das geplante Logistikzentrum für Atommüll am 18. März in Beverungen persönlich teilzunehmen. mehr...


Die AC/DC-Tributeband „Barock“ will am Samstagabend (7. März) wieder Vollgas auf der Beverunger Bühne geben. Foto: Archiv

Beverungen Jeder wird namentlich erfasst

Mehr als 1000 Besucher werden am Samstag, 7. März, in der Beverunger Stadthalle erwartet. Sie wollen die AC/DC-Tributeband Barock erleben, um 20 Uhr geht es los. Vorher allerdings müssen alle ihre persönlichen Daten hinterlassen. mehr...


51 - 60 von 1146 Beiträgen