Unfallstelle für zwei Stunden gesperrt – Polizei leitet Verkehr um
Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Beverungen-Herstelle (WB/lib). An der Abfahrt Richtung Würgassen auf der B 83 sind am Samstagabend zwei Autos frontal zusammengestoßen. Dabei sind drei Personen verletzt worden. Sie wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Samstag, 13.02.2016, 19:45 Uhr aktualisiert: 15.02.2016, 12:34 Uhr
Die Polizei sichert die Unfallstelle und fegt die Scherben zusammen. In dem Mazda hat ein 81-Jähriger mit seiner Beifahrerin (75) gesessen. Foto: Linda Bögelein
Die Polizei sichert die Unfallstelle und fegt die Scherben zusammen. In dem Mazda hat ein 82-Jähriger mit seiner Frau gesessen. Foto: Linda Bögelein

Nach Angaben der Polizei wollte eine 57-jährige Warburgerin  mit ihrem VW Golf aus Herstelle kommend nach links auf die L 763 nach Würgassen abbiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden Mazda eines 81-jährigen Beverungers. In Höhe der Einmündung stießen die Fahrzeuge zusammen.

Die 57-Jährige wurde leicht verletzt im Krankenhaus Warburg behandelt, ihr 85-jähriger Beifahrer blieb unverletzt.

Der VW Golf der 45-jährigen Fahrerin ist nach dem Zusammenstoß an die Leitplanke geschleudert worden.

Der VW Golf der 45-jährigen Fahrerin ist nach dem Zusammenstoß an die Leitplanke geschleudert worden.

Der Mazda-Fahrer wurde leicht, seine 75-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Beide wurden in das Krankenhaus nach Höxter gebracht. Die B 83 war im Bereich der Unfallstelle für zwei Stunden gesperrt. Sachschaden: 6500 Euro.

Während der Sperrung kam es zu einem leichten Auffahrunfall bei dem niemand verletzt wurde, es entstand geringer Sachschaden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3807655?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Neuhaus fordert mehr Selbstvertrauen
DSC-Trainer Uwe Neuhaus
Nachrichten-Ticker