»BeSte Stadtwerke« investieren 1,1 Millionen Euro in neuen Hochbehälter
Platz für 400 Kubikmeter Wasser

Beverungen (WB). Die Ortschaften Dalhausen und Roggenthal (Stadt Beverungen) sollen künftig aus einem neuen Hochbehälter auf dem Schnegelberg mit Wasser versorgt werden. Für diesen Neubau investieren die »BeSte Stadtwerke« knapp 1,1 Millionen Euro.

Donnerstag, 13.04.2017, 21:06 Uhr aktualisiert: 13.04.2017, 21:10 Uhr
In Dalhausen wird derzeit ein neuer Hochbehälter für die Wasserversorgung gebaut (von links): Rüdiger Hölscher (Geschäftsführer), Ralf Göllner (Vorsitzender ), Lothar Scholle (Wassermeister) und Hubertus Grimm (Bürgermeister Beverungen). Foto: Isabell Waschkies
In Dalhausen wird derzeit ein neuer Hochbehälter für die Wasserversorgung gebaut (von links): Rüdiger Hölscher (Geschäftsführer), Ralf Göllner (Vorsitzender ), Lothar Scholle (Wassermeister) und Hubertus Grimm (Bürgermeister Beverungen). Foto: Isabell Waschkies

Nach Angaben der Stadtwerke ist der Neubau erforderlich, weil der 180 Meter tiefe Brunnen und der Hochbehälter am Krähenberg aus dem Jahr 1963 stark sanierungsbedürftig sind. »Der vorhandene Hochbehälter wird zurückgebaut. Eine Erneuerung wäre zu kostspielig geworden«, sagt Lothar Scholle, Wassermeister bei den Stadtwerken Beverungen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Osterausgabe 14./15./16. April, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Höxter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4767549?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
EU-Staaten wollen Corona-Schnelltests gegenseitig anerkennen
Die EU-Staats- und Regierungschef wollen sich bei ihrem Videogipfel zum Vorgehen gegen neue Varianten des neuartigen Coronavirus abstimmen.
Nachrichten-Ticker