Di., 12.12.2017

Bäckereien und zwei Supermärkte in Höxter öffnen an Heiligabend Bummeln vor der Bescherung

Wer dieses Jahr an Heiligabend noch schnell Brötchen, Fleisch und Co. kaufen möchte, der hat es in Höxter nicht ganz so leicht: Nur zwei Supermärkte öffnen ihre Türen, Fleischereien bleiben komplett dicht. Einzig die Bäckereien öffnen fast überall.

Wer dieses Jahr an Heiligabend noch schnell Brötchen, Fleisch und Co. kaufen möchte, der hat es in Höxter nicht ganz so leicht: Nur zwei Supermärkte öffnen ihre Türen, Fleischereien bleiben komplett dicht. Einzig die Bäckereien öffnen fast überall. Foto: Timo Gemmeke

Von Isabell Waschkies

Höxter (WB). Sich an Heiligabend ins Getümmel stürzen und seinem Liebsten noch schnell ein Geschenk besorgen, ist in diesem Jahr nur schwer möglich: Nach zehn Jahren fällt dieser Tag wieder auf einen Sonntag. Aber: Nicht alle Geschäfte in Höxter halten die Ladentür geschlossen.

Laut Gesetz dürfen am 24. Dezember von 10 bis 14 Uhr alle Geschäfte in Nordrhein-Westfalen öffnen, die überwiegend Lebens- oder Genussmittel in ihrem Sortiment anbieten – auch an einem Sonntag. Die Entscheidung, an Heiligabend zu öffnen, liegt allerdings in den Händen der jeweiligen Geschäftsinhaber.

Das WESTFALEN-BLATT hat einige Händler zu ihren Plänen befragt.

Supermärkte

»Wir können diesen Medienhype um die Sonderregelungen an Heiligabend nicht verstehen«, sagt Manuela Tsiminos, Inhaberin der Rewe-Märkte an der Brenkhäuser Straße und Schlesischen Straße. Gemeinsam mit ihrem Team hat sie sich dazu entschlossen, an Heiligabend von 10 bis 14 Uhr zu öffnen und den Höxteranern somit noch einen »Last-Minute-Einkauf« zu ermöglichen. »Unsere Mitarbeiter durften freiwillig entscheiden, ob sie sich für den Dienst eintragen«, sagt Tsiminos, »wir zwingen niemanden.« Der sich in den vergangenen Jahren etablierte Rewe-Nachteinkauf einen Tag vor Heiligabend, fällt laut Mit-Inhaber Georgios Tsiminos in diesem Jahr aus. Grund seien jedoch nicht die außerordentlichen Öffnungszeiten zu Heiligabend. Georgios Tsiminos: »In der Nacht zu Sonntag dürfen wir diese besondere Einkaufsmöglichkeit nicht anbieten.«

Der Rewe-Markt am Lipper Tor in Steinheim öffnet an Heiligabend seine Türen. Im Markt kann von 10 bis 13 Uhr eingekauft werden. Die Bäckerei Engel öffnet von 7 bis 13 Uhr und die Rewe-Floristik von 8 bis 13 Uhr. Die Filiale in der Straße Am Piepenbrink bleibt geschlossen. Auch die Rewe-Filialen in Nieheim, Beverungen, Bad Driburg und Brakel haben geschlossen.

Ebenfalls geschlossen bleibt das E-Center in Stahle. »Die Woche vor Weihnachten ist anstrengend genug. Heiligabend soll Heiligabend bleiben«, sagt Marktleiter René Brinker. An diesem Tag geschlossen bleiben werden auch Lidl, Aldi und Kaufland. Auch der Supermarkt-Riese Real-Markt in Brakel hält seine Türen geschlossen.

Ob der Nah- und Frischmarkt in Lüchtringen seine Ware verkaufen wird, steht laut Inhaber Richard Maul noch nicht fest. Maul: »Wir sind noch in der Findungsphase. Das werden wir relativ kurzfristig entscheiden.«

Bäckereien

Wer frische Brötchen, Baguette und Kuchen servieren möchte, hat Glück: Fast alle Bäckereien werden zu ihren gewohnten Öffnungszeiten aufschließen. Wer allerdings in der Bäckerei Knepper in Ottbergen einkaufen möchte, der steht an Heiligabend vor verschlossenen Türen. »Unsere Angestellten sollen geruhsame Weihnachten verbringen«, sagt Mitarbeiterin Roswitha Temme.

Die Bäckerei Engel hat sich dazu entschieden, drei von sieben Filialen in Höxter zu öffnen. Wie eine Sprecherin mitteilte, verkaufen die Filialen in der Ostpreußenstraße, Albaxer Straße und Brenkhäuser Straße (im Rewe-Markt) von 7 bis 11 Uhr ihre Backwaren. Damit öffnen sie an diesem Tag sogar eine halbe Stunde früher als üblich an Sonntagen.

»Unsere Kunden wünschen sich auch an Heiligabend frische Brötchen«, weiß Andreas Westbomke von der gleichnamigen Bäckerei mit Sitz in Boffzen. Eingekauft werden kann dort von 7.30 bis 11 Uhr, teilt Westbomke mit. Von 7.30 bis 10.30 Uhr öffnen wird auch die Bäckerei Driehorst in Godelheim. »Brot und Brötchen gibt es allerdings nur auf Vorbestellung«, sagt Inhaber Wilhelm Driehorst. Die Bäckerei Bielemeier öffnet in Bruchhausen (7.30 bis 10.30 Uhr) und Hembsen (7.30 bis 10 Uhr).

Fleischereien

Einig sind sich die Fleischereien in Höxter. »Ich gönne meiner Mannschaft nach einer stressigen Weihnachtswoche einen freien Tag an Heiligabend«, sagt Franz Hecker von der gleichnamigen Metzgerei mit Filialen in Höxter, Fürstenau und Vörden. Auch die Fleischerei Koch und Bauer Loges halten ihre Türen geschlossen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5352104?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F