Maskenball des CVWB läutet das Finale der Session ein – Auszeichnung der besten Kostüme
Zombies, Ganoven und eine Prinzessin

Beverungen (rom). Der alljährliche Maskenball in der Stadthalle ist immer wieder ein schräges Spektakel. Es ist der letzte öffentliche Auftritt des Prinzenpaares vor dem Rosenmontagsumzug. Das heimliche Finale der Session.

Sonntag, 03.03.2019, 19:30 Uhr aktualisiert: 03.03.2019, 19:40 Uhr
Beverungens alljährlicher Maskenball ist bunt, lustig und kreativ. Foto: Roman Winkelhahn
Beverungens alljährlicher Maskenball ist bunt, lustig und kreativ. Foto: Roman Winkelhahn

Maskenball in Beverungen – ein schräges Spektakel

1/20
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn
  • Foto: Roman Winkelhahn

»Wir brauchen uns vor Köln und Düsseldorf nicht verstecken«, erklärt Philipp Driehorst, Sitzungspräsident des CVWB. Und da hat er Recht: Der Beverunger Karneval ist dem anderer Karnevalshochburgen in NRW mindestens ebenbürtig – in Sachen Kreativität, Vielfalt und Partystimmung.

Das bewiesen die Beverunger Karnevalisten auch beim Maskenball, der traditionell am Samstagabend vor Rosenmontag stattfindet. In einem Kostümwettbewerb kürt die Jury alljährlich die besten Gruppen- und Einzelkostüme. Die Entscheidung fällt ihnen immer wieder schwer.

Lucky Luke und die Daltons waren dabei, »Thriller« mit Michael Jackson und einigen gruseligen Zombies, die Gruppe der Thusneldas, die den ersten Platz belegten, und ein Haufen orientalischer Ganoven aus »Ali Baba und die 40 Räuber«.

Für Prinzessin Linda »die geheimnisvolle Kecke« (Block) und Prinz Bernie »den schwungvollen Jecken« (Scheele) war es der letzte Auftritt ihrer Amtszeit vor dem eigentlichen Finale, dem Rosenmontagsumzug. »Prinzessin sein, das war immer Lindas Traum«, sangen alle Jecken zum Eröffnungstanz der Paares.

Das Lied zur Melodie von »Sweet Caroline« schrieb die Gruppe »Die Pappenheimer«, mit der auch die Mutter der Prinzessin unterwegs ist. Ein gelungenes Ende einer Amtszeit – und wie immer ein spannender, bunter, stimmungsvoller Abend.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6442508?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
53-Jähriger soll seine Mutter getötet haben
Die Polizei hat einen Mann aus Kollerbeck festgenommen. Foto: Wolfgang Wotke/Archiv
Nachrichten-Ticker