Do., 13.06.2019

Erfolgreiche Dorfkonferenz im Rahmen des Smart-Country-Side-Projektes Wehrden wird digital

Präsentierten das digitale Dorf Wehrden (von links): Frank Franke, Ortsheimatpfleger Gerd Rother, Bezirksverwaltungsstellenleiter Günter Weskamp, Heidrun Wuttke, Projektreferentin Smart Country Side, Christian Tamanini, Fraunhofer IESE, Michael Bley, Geschäftsführer »Gut versorgt in…GmbH«, Bürgermeister Hubertus Grimm sowie die Dorf-Digital-Experten Pascal Vogt und Katharina Winter.

Präsentierten das digitale Dorf Wehrden (von links): Frank Franke, Ortsheimatpfleger Gerd Rother, Bezirksverwaltungsstellenleiter Günter Weskamp, Heidrun Wuttke, Projektreferentin Smart Country Side, Christian Tamanini, Fraunhofer IESE, Michael Bley, Geschäftsführer »Gut versorgt in…GmbH«, Bürgermeister Hubertus Grimm sowie die Dorf-Digital-Experten Pascal Vogt und Katharina Winter.

Beverungen-Wehrden (WB). »Gutes entsteht, wenn Menschen freiwillig vorangehen. Ich bin begeistert über das, was ich heute Abend hier gehört und gesehen habe.« So lautete das Resümee von Bürgermeister Hubertus Grimm nach der zweiten Dorfkonferenz zum Projekt »Smart Country Side (SCS)« in Wehrden.

Anschließend nutzte er gleich die neue Dorffunk-App, um sich bei den Bürgern für ihr großes ehrenamtliches Engagement seit der ersten Dorfkonferenz zu bedanken. Dort stellte die Dorfwerkstatt Wehrden im November 2017 ihren Mitbürgern vor, welche digitalen Anwendungen sie als Golddorf im Rahmen von SCS entwickeln und erproben möchten. Dafür gab es nach intensiver Diskussion grünes Licht aus der Dorfgemeinschaft und es meldeten sich gleich zahlreiche Mitmacher, die heute, fast zwei Jahre später, immer noch aktiv dabei sind.

Rund 60 Bürger nahmen an der zweiten Dorfkonferenz teil und lauschten mit großem Interesse den Ausführungen der Referenten. Heidrun Wuttke, Projektmanagerin SCS, stellte zu Beginn den aktuellen Stand des Digitalisierungsprojektes vor, an dem im Kreis Höxter 16 Dörfer beteiligt sind. In sechs Golddörfern werden derzeit zusammen mit den Dorfgemeinschaften verschiedene digitale Anwendungen erprobt, was die Kommunikation und Vernetzung der Bewohner belebt und fördert.

Enge Zusammenarbeit für Website

Anschließend stellten Gerd Rother und Pascal Vogt die neue Website www.wehrden-weserbergland.de vor, die in enger Zusammenarbeit mit den Vereinen und Interessensgruppen mit viel ehrenamtlichem Einsatz entstanden ist. Der Clou: Aktuelle Informationen und Events, die dort eingestellt werden, erscheinen gleich als Push-up-Nachricht im Dorffunk, so dass jeder, der mitfunkt, gleich weiß, was los ist im Dorf oder auch in benachbarten Orten. Der Dorffunk, wie die Website Teil einer digitalen Dorf-Plattform, steht den Golddörfern seit April zur Verfügung und wird – wie die Nutzerzahlen zeigen – eifrig eingesetzt, um Infos auszutauschen oder Rat und Tat nachzufragen und anzubieten.

Christian Tamanini vom Fraunhofer Institut IESE kam extra aus Kaiserslautern angereist, um die Funktionen und künftigen Erweiterungen der Kommunikations-App aufzuzeigen. Mit Nutzung der über das Projekt SCS geförderten digitalen Dorf-Plattform (DorfPages und DorfFunk) sind die sechs Golddörfer Teil eines Netzwerkes von mehr als 100 digitalen Dörfern bundesweit.

Veranstaltungsraum wird »smart«

Die beiden Dorf-Digital-Experten Frank Franke und Katharina Winter präsentierten stellvertretend für sechs weitere beteiligte Bewohner ihre Erfahrungen aus der VHS-Fortbildung »Digitale Kompetenz« vor, die sie seit gut einem Jahr besuchen. Sie werden ihr erlerntes IT-Wissen künftig an ihre Mitbürger ehrenamtlich weitergeben. Dazu wurde im bald smarten Veranstaltungsraum Wehrden, ein weiteres SCS-Umsetzungsprojekt, eine mobile Lern- und Medienecke eingerichtet.

Das mit Mitteln aus dem bundesweiten Modellvorhaben Land(auf)Schwung geförderte IT-Equipment kann auch von Vereinen und anderen Interessensgruppen im Dorf für Film- oder Fußballabende genutzt werden.

Pascal Vogt erläuterte den Teilnehmern anschließend, wie der Veranstaltungsraum in der nächsten Zeit »smart« wird. Es kommt durch das Projekt SCS geförderte digitale Steuerungstechnik zum Einsatz, so dass der Hallenwart zentrale Funktionen mobil mit einem Smart Phone oder Tablet einstellen, steuern und kontrollieren kann. Pascal Vogt lobte die Zusammenarbeit mit dem digitalen Dorfteam aus Rösebeck, das vor der Ausschreibung den Bedarf von drei SCS-Dörfern für eine smarte Bürgerhalle federführend erfasste und koordinierte.

App soll es auch für Beverungen geben

Michael Bley (»Gut versorgt in...GmbH«) präsentierte die kostenfreie App »Gut versorgt in Höxter« die es demnächst auch für Beverungen geben soll und die als zusätzliches Plug-in in die Wehrdener Website integriert werden könnte. Zusätzlich zeigte er die Funktionalitäten des bundesweit einmaligen digitalen Dorf-Hilferufs, dessen Idee aus Wehrden stammt und hier in den nächsten Monaten erprobt werden soll. Michael Bley hatte sich im Rahmen einer Kooperation mit dem Projekt SCS bereit erklärt, die Idee technisch kostenneutral für die Erprobung umzusetzen.

Es waren fast drei Stunden geballte Informationen, die an diesem Abend von der Dorfwerkstatt und dem Projekt SCS vermittelt wurden. Gerd Rother lud dazu ein, die Berührungsängste abzulegen und sich mit den Digitalexperten den Herausforderungen zu stellen. Er und mit ihm viele andere Bewohner sind davon überzeugt, dass sich die Digitalisierungsprojekte im Dorf für die Zukunftsfähigkeit des Ortes auszahlen werden.

Das Projekt Smart Country ist ein Kooperationsprojekt der beiden Kreise Lippe und Höxter. Es wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Efre) gefördert und ist eines von zehn Digitalisierungsprojekten des »Handlungskonzeptes OWL 4.0«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6685777?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F