Benefizaktion im Kreis Höxter läuft weiter: Brigitte Vurens van Es besorgt Präsente für bedürftige Mütter und Kinder
Viele können sich keine Geschenke leisten

Würgassen (WB/rob). Alle Jahre wieder beschenkt eine beherzte Würgasserin zu Weihnachten bedürftige Menschen. Brigitte Vurens van Es ist eine dieser Persönlichkeiten, die alles andere tun, als still zu sitzen, die etwas anschieben und konkret helfen möchten. Im Advent besucht die 63-Jährige aus Würgassen Frauen und Kinder, die es wirklich nötig haben.

Montag, 09.12.2019, 13:29 Uhr aktualisiert: 09.12.2019, 13:42 Uhr
Brigitte Vurens van Es (63) ist in der Adventszeit wieder für den guten Zweck im Kreis Höxter unterwegs. Viele Stunden sitzt sie am Computer und betreut ihre Benefiz-Seite „Hilfe für mittellose Mamas“ Foto: Andrea Micus
Brigitte Vurens van Es (63) ist in der Adventszeit wieder für den guten Zweck im Kreis Höxter unterwegs. Viele Stunden sitzt sie am Computer und betreut ihre Benefiz-Seite „Hilfe für mittellose Mamas“

Advents-Kaffee mit der Freundin, ein Bummel über den Weihnachtsmarkt? Brigitte Vurens van Es fehlt dazu die Zeit. Seit Ende September hat die Bürokauffrau viel Stress, denn sie hat nur eines im Sinn: Sie möchte, dass Weihnachten so viele arme Kinder wie möglich von ihr ein Geschenk bekommen. Ihre Benefiaktion läuft zurzeit auf Hochtouren. „Wir sind ein reiches Land, aber gerade bei jungen Familien und alleinerziehenden Müttern kommt nicht genug Geld an“, sagt Brigitte Vurens van Es, die selbst Kinder und Enkel hat. „Viele können es sich nicht mal leisten, für ihre Kinder Weihnachtsgeschenke einzukaufen.“

Brigitte Vurens van Es hilft Kindern im Advent.

Brigitte Vurens van Es hilft Kindern im Advent. Foto: A. Micus

Angefangen hat alles, als ein Arbeitskollege Papa wurde. „Er hatte nach seiner Scheidung sehr hohe Unterhaltsverpflichtungen und kein Geld für eine Erstausstattung“, erinnert sich die stille Heldin. Sie organisiert über Facebook einen Spendenaufruf. Innerhalb weniger Tage hatte sie alles zusammen und konnte den werdenden Eltern eine komplette Babyausstattung übergeben.

Und weil sie noch Strampler, Jäckchen und Bettwäsche übrig hat, sucht sie via Facebook andere bedürftige Eltern, die sie beschenken kan. Sie machte weiter, sammelt bei Bekannten oder in Geschäften unermüdlich warme Jacken, Fußsäcke, Mützen, Schals und Handschuhe, einfach alles, was fehlt. Um die Sachen unterzubringen, räumt sie einen Raum in ihrer Vier-Zimmer-Wohnung aus, stellt darin Regale auf. Als das nicht mehr reicht, baut sie den Keller aus.  Arme Mamis können sich jetzt bei ihr gegen eine geringe Spende aussuchen, was ihnen dringend fehlt. Was als kollegiale Unterstützung geplant war, entwickelt sich rasend schnell zu einer privaten Hilfsaktion für den Kreis Höxter und darüber hinaus.

Während sie anfangs nur gebrauchte Ware angenommen hat, kauft sie jetzt auch mit Geld-Spenden fehlende Sachen dazu. Sie erstellt sich eine eigene Facebook-Seite, nennt sie „Hilfe für mittellose Mamas“.

Die Weihnachts-Geschenke-Aktion läuft gut: Jederzeit können sich Eltern anmelden. Eltern können auf der Homepage maximal drei Teile pro Kind aussuchen. Dieses Jahr werden 134 Kinder beschenkt.

 Für alle, die Brigitte Vurens van Es unterstützen möchten:

Spendenkonto: DE 96472601210206980200

Kommentare

Brigitte Vurens van Es  schrieb: 09.12.2019 18:00
Viele können sich keine Geschenke leisten
Liebe Redaktion
Erst einmal vielen Dank für die Veröffentlichung des Artikels über meine Arbeit. Dieses Jahr habe ich zu Weihnachten 90 Pakete für 185 Kinder gepackt . Die Not in vielen Familien ist so gross, da kann ich gar nicht die Augen verschließen. Was gibt es Schöneres auf dieser Welt als STRAHLENDE KINDERAUGEN UNTERM WEIHNACHTSBAUM? Für mich gibt es nichts Schöneres. Man könnte das ganze noch viel mehr ausweiten, wenn es mehr Firmen gäbe, die spendeten. Leider ist es bei so privaten Aktionen, wie die meinige, sehr schwierig Spendenfirmen zu bekommen. Aus dem Grund bin ich Ihnen auch sehr sehr dankbar, dass sie meine Spendenaktion hier veröffentlicht haben. LG Brigitte Vurens van Es
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7121029?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Verständnis für Gjasula
In der Zweitliga-Saison 2018/19 spielte Klaus Gjasula (rechts) noch gegen den HSV, künftig läuft er für die Hamburger auf. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker