CDU-Kandidaten auf Wahlkampftour
Stickeln besucht lokalen Global Player

Beverungen (WB). CDU-Landratskandidat Michael Stickeln hat auf seiner Tour durch den Kreis Höxter jetzt bei dem Beverunger Unternehmen Hegla Station gemacht. Nach der Präsentation durch Geschäftsführer Bernhard Hötger und dem Vorstandsmitglied der LEWAG AG, Frank Schürmann, zeigte sich Stickeln angetan von der Innovationskraft des Unternehmens, das als Global-Player im Bereich Glasverarbeitungsmaschinen auf sich aufmerksam macht.

Mittwoch, 29.07.2020, 10:45 Uhr aktualisiert: 29.07.2020, 13:48 Uhr
Gastgeber und Gäste (von links): Fabian Lülff (CDU-Kreistagskandidat ), Stephan Böker (Stadtverbandsvorsitzender und CDU-Kreistagskandidat), Ralf Göllner (Ratsmitglied), Landratskandidat Michael Stickeln, Bernhard Hötger (Geschäftsführer Hegla GmbH) und Frank Schürmann (Vorstandsmitglied LEWAG AG ) Foto: CDU
Gastgeber und Gäste (von links): Fabian Lülff (CDU-Kreistagskandidat ), Stephan Böker (Stadtverbandsvorsitzender und CDU-Kreistagskandidat), Ralf Göllner (Ratsmitglied), Landratskandidat Michael Stickeln, Bernhard Hötger (Geschäftsführer Hegla GmbH) und Frank Schürmann (Vorstandsmitglied LEWAG AG ) Foto: CDU

In den vergangenen Jahren sind Beteiligungen hinzugekauft worden, um das Unternehmen im Bezug auf die Initiative „Industrie 4.0“ zukunftsweisend aufzustellen. Mit einem erstmals erreichten Umsatzvolumen von 100 Millionen Euro wurde 2019 einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte erreicht. Für 2020 plant Geschäftsführer Hötger jedoch vorsichtiger. „Die Covid-19- Pandemie bremst uns derzeit im Export aus.“

Im Gespräch wurde unter anderem auf die fatale Subventionspolitik der Europäischen Union im Bezug auf den Aufbau von Unternehmen in osteuropäischen Bereich hingewiesen. Vor diesem Hintergrund versprach Stickeln die Einschaltung von MdB Christian Haase und Europapolitiker Peter Liese.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7513215?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Datenpanne: Inzidenz steigt auf 41 – doch Kreis darf nicht sofort handeln
22 Neuinfektionen sind am Samstag gemeldet worden. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker