Parkzeit in Dalhausen wird zeitlich begrenzt
Vor der Apotheke nur noch eine Stunde

Beverungen-Dalhausen (WB/ako). Vor der Marien-Apotheke in Dalhausen soll künftig eine zeitlich begrenzte Kurzparkzone eingerichtet werden. Mit dem Votum hat sich der Bezirksausschuss des Korbmacherdorfes dem Vorschlag der Verwaltung angeschlossen.

Dienstag, 18.08.2020, 11:52 Uhr aktualisiert: 18.08.2020, 11:54 Uhr
Vor der Apotheke an der Hauptstraße in Dalhausen soll das Parken nur noch eingeschränkt möglich sein. Foto: Alexandra Rüther
Vor der Apotheke an der Hauptstraße in Dalhausen soll das Parken nur noch eingeschränkt möglich sein. Foto: Alexandra Rüther

Betroffen ist der Bereich zwischen den beiden Einfahrten vor dem Wohn- und Geschäftshaus „Untere Hauptstraße 133“, das ist die Marien-Apotheke. Die maximale Parkdauer soll in der Zeit von 8 bis 18 Uhr auf eine Stunde begrenzt werden. Derzeitig können Autos dort uneingeschränkt abgestellt werden.

Die Betreiberin der Marien-Apotheke hatte bei der Stadt beantragt, die Parkmöglichkeit auf eine Stunde zu beschränken. Vor allem ältere und gehbehinderte Kunden sowie Lieferanten hätten aufgrund der Dauerparker und der fehlenden Kundenparkplätze kaum eine Möglichkeit, vor der Apotheke parken beziehungsweise halten zu können.

Besondere Situation

„Wir können nicht vor jedem Geschäft Kurzparkzonen einrichten“, hatte Bezirksausschussvorsitzender Bernhard Villmer in der Sitzung gesagt, zugleich aber die besondere Situation der Apotheke hervorgehoben.

Die Zustimmung fiel dann auch einstimmig aus. Allerdings soll die Beschränkung nur an den Wochentagen (bis Samstag Mittag) gelten, damit Gäste der Gastronomie in der Nachbarschaft am Wochenende hier länger als eine Stunde parken dürfen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7540111?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F
Corona-Ausbreitung wie vor Weihnachten vorhergesagt
Trotz der Impfungen rechnet ein Experte mit einem starken Anstieg der Infektionen bis zum April.
Nachrichten-Ticker