So., 23.09.2018

Autor Emlin Borkschert und Künstlerin Kathrin Becker präsentieren ihre Werke Lesung und Vernissage im Orgelmuseum

Britta Gabriel (rechts) von der Katholischen Öffentlichen Bücherei Borgentreich begrüßte die interessierten Gäste und den Buchautor Emlin Borkschert (links), der mit bürgerlichem Namen Michael Colberg-Engemann heißt.

Britta Gabriel (rechts) von der Katholischen Öffentlichen Bücherei Borgentreich begrüßte die interessierten Gäste und den Buchautor Emlin Borkschert (links), der mit bürgerlichem Namen Michael Colberg-Engemann heißt. Foto: August Wilhelms

Borgentreich (WB/auwi). Mucksmäuschenstill war es im Orgelmuseum als Emlin Borkschert aus seinem neuen Buch »Rabenvatersorgen« vorlas. Gut 60 Zuhörer waren zu seiner Autorenlesung verbunden mit der Ausstellungseröffnung mit Werken von Kathrin Becker in den fast voll besetzten Saal gekommen.

Autor stellt sechs Szenen vor

In seinem neuesten, inzwischen dritten Krimi, entführt der jetzt in Manrode wohnende Autor Emlin Borkschert seine Leserschaft in bekannte heimische Regionen. Hier in der Warburger Börde, im Herzen Deutschlands, zwischen Diemel und Desenberg, scheint die Welt noch in Ordnung. Bis eines Tages der alleinstehende Bankangestellte Lothar Menne in seinem Haus überfallen und mit mehreren Messerstichen getötet wird.

Hauptkommissar Emil Storck von der Kripo Höxter, der sich nach seiner Scheidung eigentlich eine Auszeit gönnen wollte, übernimmt den Fall zunächst widerwillig. In akribischer Kleinarbeit und mit oftmals unkonventionellen Methoden taucht er in das Leben des Mannes ein und bringt die Fassade des ruhigen Nachbarn und ach so zuverlässigen Arbeitskollegen zum Bröckeln.

Seinen interessierten Zuhörern stellte Emlin Borkschert sechs recht inhaltsreiche Szenen seines mehr als 400-Seiten starken Werkes vor. Hauptspielort sind dabei Warburg, Höxter und das benachbarte Nordhessen. In seinen Zeilen wird auch die heimische Gegend dargestellt und beschrieben.

Beim Heimatkrimi geht es ernsthaft und mit viel Spannung zu

Emlin Borkschert, der mit bürgerlichem Namen Michael Colberg-Engemann heißt, wurde 1974 im ostwestfälischen Verl geboren. Der gelernte Bankkaufmann und Bankbetriebswirt arbeitet heute als Bürokaufmann in Körbecke. Erst durch seinen Umzug nach Manrode wagte er es, dem Schreiben einen höheren Stellenwert einzuräumen.

Sein Krimidebüt hatte Emlin Borkschert bereits vor einigen Jahren mit zwei humorigen Ostseekrimis. Bei seinem aktuellen Heimatkrimi »Rabenvatersorgen« geht es ernsthaft und mit viel Spannung zu.

Britta Gabriel von der gastgebenden Katholischen öffentlichen Bücherei Borgentreich hatte eingangs die Veranstaltung eröffnet und bei ihrer Einführung schon das Buch schmackhaft gemacht: »Wir dürfen uns in unsere Kindheit zurückerinnert fühlen«, versprach Britta Gabriel. Dank sprach sie der Stadt Borgentreich und Bürgermeister Rainer Rauch für deren Unterstützung der Veranstaltung aus.

Künstlerin Kathrin Becker präsentiert Landschaftsmotive

Das zweite Kulturevent war dabei die Ausstellung mit Werken von Kathrin Becker (57). Dazu informierte Britta Gabriel zur Einführung: »Kathrin Becker setzt sich mit verschiedenen Motiven auseinander. Sie ist mit ihrer Arbeit zufrieden, wenn sie ihren Ausdruck gefunden hat. Bei ihren Werken hat sie sich durch die Natur inspirieren lassen.« Landschaften, Bäume, Blumen quer durch die Jahreszeiten sind auf den 42 Bildern der Künstlerin zu sehen. Dabei verwendet sie verschiedene Techniken wie Öl, Pastell, Aquarell und Acryl.

Auch immerwährende Geburtstagskalender hat sie mit ihren Bildern gestaltet. Die Sprüche dazu stammen von Gaby Jansen vom Christlichen Freizeitzentrum

Kathrin Becker präsentiert ihre Werke. Foto: August Wilhelms

Kirchberghof in Herlinghausen. Auch Kathrin Becker wirkt im Förderkreis Kirchberghof ehrenamtlich mit.

Die im sauerländischen Schmallenberg geborene und in Bonn aufgewachsene Kathrin Becker wohnt in Eissen und arbeitet als Kinderkrankenschwester in der Intensivpflege der Diakonie in Kassel. Seit 2005 beschäftigt sie sich intensiv mit der Malerei.

Herbstferienaktion mit Spieleexperten in der Bücherei geplant

Aber nicht nur hören und sehen konnte man an diesem Abend. Sowohl die Bücher von Emlin Borkschert, bei Wunsch mit Signatur, als auch die Geburtstagskalender und Karten von Kathrin Becker konnten bei der Veranstaltung erworben werden. Der Verkaufserlös aus den Geburtstagskalendern kommt dem Kirchberghof zugute.

Die Ausstellung der Malerin Kathrin Becker ist noch vier Wochen zu den Öffnungszeiten des Orgelmuseums zu sehen. Das nächste Event der KöB Borgentreich ist eine Herbstferienaktion am Montag, 22. Oktober, von 15 bis 17 Uhr mit dem Spieleexperten Thomas Henze in der Bücherei. Die Kosten betragen drei Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6072918?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F