Fr., 12.10.2018

Discounter zieht in den ehemaligen Jibi-Markt ein Borgentreich bekommt Netto

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Borgentreich (WB/miw). In Borgentreich gibt es bald wieder einen dritten Einkaufsmarkt. Der Lebensmittel-Discounter Netto möchte im Ladengeschäft an der Natzunger Straße, dem ehemaligen Jibi-Markt, eine Filiale eröffnen. Die Eröffnung ist noch für dieses Jahr geplant. Das bestätigte Christof Derenthal, Kämmerer der Orgelstadt, auf Anfrage.

Netto hat Ladenlokal angemietet

Den Jibi-Markt hatte die Bünting-Gruppe im Februar 2017 geschlossen. Seitdem stand das Gebäude leer. Nun hat der Discounter Netto das Ladenlokal angemietet. »Wir freuen uns, dass sich dort ein neuer Nahversorger etabliert«, sagt Derenthal.

Es sei der Wunsch der Kommunalpolitik gewesen, an dieser zentralen Stelle im Ort einen Nahversorger zu haben. »Außerdem wird so weiterer Leerstand vermieden«, erklärt der Kämmerer.

Rewe-Markt zieht während Umbau nicht in ehemaligen R-Kauf ein

Eine belastende Konkurrenz für seinen Rewe-Markt an der Emmerkertorstraße sieht Hartwig Meyer mit der Niederlassung des Netto-Marktes nicht. Netto sei ein Discounter und messe sich daher eher mit Aldi. Von seinen Plänen, während der Umbauphase seines Marktes in den ehemaligen R-Kauf in die Bogenstraße umzuziehen, ist Meyer jedoch inzwischen abgerückt. »Zu unwirtschaftlich«, sagt er. Meyer hatte damals auch über eine Nutzung des alten R-Kaufs über die Phase der Baumaßnahmen hinaus nachgedacht. »Einen vierten Lebensmittelmarkt braucht Borgentreich aber nicht«, sagt Hartwig Meyer, der Anfang 2019 mit den Umbauarbeiten beginnen will. Dann werde der Rewe-Markt für einige Wochen geschlossen, erklärt er.

Die Stadt Borgentreich hatte den ehemaligen R-Kauf-Markt im Frühjahr dieses Jahres gekauft. Das seit einigen Jahren leer stehende Geschäftsgebäude war im Rahmen einer öffentlichen Grundstücksauktion in Köln angeboten worden. Der Zuschlag für den Erwerb des Gebäudes in der Borgentreicher Kernstadt war zu einem Kaufpreis von 77.000 Euro erfolgt. Für die zukünftige Nutzung des Geschäftshauses müssten jetzt neue Ideen gesammelt werden, sagt Christof Derenthal.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6118390?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F