Mi., 17.04.2019

Freundschaftsverein Borgentreich-Rue und Sekundarschule sind betroffen Brand von Notre-Dame erschüttert

So hat Schülerin Pauline Stüber die Kathedrale bei ihrem Besuch in Paris fotografiert.

So hat Schülerin Pauline Stüber die Kathedrale bei ihrem Besuch in Paris fotografiert.

Warburg/Borgentreich (WB/sis). Die Brandkatastrophe in Paris erschüttert auch die Menschen in Borgen­treich. »Ich war bestürzt, als ich die Bilder der brennenden Kathedrale Notre-Dame am Montagabend in den Nachrichten gesehen habe«, sagt Heinrich Gabriel, Vorsitzender des Freundschaftsvereins Borgentreich-Rue.

»Ich konnte kaum hinsehen«, sagt Robert M. Prell, der stellvertretende Vorsitzende des Vereins. »Ich habe meinen französischen Freunden noch in der Nacht eine E-Mail geschrieben, um meine Anteilnahme auszudrücken«, berichtet Prell. Durch die intensiven Kontakte nach Rue fühle er sich sehr eng mit den Franzosen verbunden und sei tief von der Katastrophe betroffen.

Städtepartnerschaft seit Jahrzehnten intensiv gepflegt

Die Städtepartnerschaft zwischen der picardischen Gemeinde Rue und Borgentreich wird über den Freundschaftsverein seit Jahrzehnten intensiv gepflegt. Es gibt auch eine Schulpartnerschaft zwischen der Privatschule »Notre Dame« in Rue und der Sekundarschule in Borgentreich. Erst Anfang dieses Monats waren Schüler der Sekundarschule des Hauptstandortes Warburg und des Teilstandortes Borgentreich zu Gast in Rue.

Die Borgentreicherin Pauline Stüber (14) gehörte zu den etwa 30 Acht- und Neuntklässlern, die vom 1. bis 5. April nach Frankreich gereist sind. »Wir waren auch an einem Tag in Paris und haben uns die Sehenswürdigkeiten angesehen, natürlich auch den Eifelturm und Notre-Dame«, erzählt die Schülerin. Am Montag, als die ersten Bilder der brennenden Kathedrale im Fernsehen liefen, feierte sie mit Freundinnen gerade ihren 14. Geburtstag: »Die Bilder haben uns sehr betroffen gemacht und schockiert.«

Mehr zum Thema:

Augenzeugenbericht: WESTFALEN-BLATT-Redakteurin Maike Stahl erlebt Feuerkatastrophe in Frankreich.

Kommentar zum Thema: Ganz Frankreich ist vereint.

Nachgefragt: Wie sicher ist der Paderborner Dom?

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6548537?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F