Fahrzeug schleudert gegen einen Baum – Fahrer hatte keinen Führerschein – mit Video
20-jähriger Beifahrer stirbt bei Unfall

Borgentreich (WB). Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Samstag gegen 14.50 Uhr ein 20-jähriger Mann aus Höxter tödlich verletzt worden. Das hat die Polizei in der Nacht zu Sonntag bestätigt.

Sonntag, 07.06.2020, 09:38 Uhr aktualisiert: 07.06.2020, 17:40 Uhr
In diesem Seat sind vier junge Leute am Samstag verunglückt. Ein 20-Jähriger ist gestorben, drei Insassen sind schwer verletzt. Foto: Ellen Waldeyer
In diesem Seat sind vier junge Leute am Samstag verunglückt. Ein 20-Jähriger ist gestorben, drei Insassen sind schwer verletzt. Foto: Ellen Waldeyer

Zur Unfallzeit befuhr ein 26-Jähriger aus Brakel mit seinem Seat Leon die Landstraße von Brakel-Frohnhausen in Richtung Borgentreich-Natzungen. Das Auto war mit vier Personen im Alter von 20 bis 27 Jahren besetzt.

Ausgangs einer scharfen Linkskurve kam der Wagen offensichtlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr im rechten Straßengraben zwei Leuchtpfosten und schleuderte anschließend über die Fahrbahn in den linken Straßengraben, berichtete die Polizei weiter. Dort stieß das Fahrzeug gegen einen Baum.

Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Foto: Ellen Waldeyer

Die beiden Mitfahrer auf der Rückbank wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die hinzu gerufene Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Für den 20-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Ein 23-Jähriger Mitfahrer aus Brakel und der 27-jähriger Beifahrer aus Steinhagen wurden mit Rettungshubschraubern, der 26-Jährige Fahrer mit einem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Der Wagen, an dem ein Schaden von etwa 5000 Euro entstand, wurde beschlagnahmt. Das Verkehrskommissariat aus Höxter nahm noch an der Unfallstelle die Ermittlungen auf. Die Strecke musste für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme für gut vier Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr sicherte die Fahrbahn und beseitigte Öl und Fahrzeugtrümmer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7439548?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
Datenpanne: Inzidenz steigt auf 41 – doch Kreis darf nicht sofort handeln
22 Neuinfektionen sind am Samstag gemeldet worden. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker