Löschgruppe Großeneder verfügt über neues Einsatzfahrzeug
Mit Verspätung zum Segen

Borgentreich (WB). Die Löschgruppe Großeneder verfügt über ein neues Fahrzeug. Seit November ist das MLF (mittleres Löschfahrzeug) bereits zu vier Einsätzen ausgerückt.

Sonntag, 28.06.2020, 21:00 Uhr
„Der Rat der Stadt Borgentreich steht hinter der Feuerwehr“, das hat Bürgermeister Rainer Rauch (links) bei der Übergabe des neues Einsatzfahrzeugs an die Löschgruppe Großeneder betont. Etwa 144.000 Euro hat die Stadt in das neue Fahrzeug mit 1.000-Liter-Wassertank investiert. Löschgruppenführer Frank Peine freut sich, dass das MLF nun mit coronabedingter Verzögerung an seine Mannschaft übergeben werden konnte. Es handelt sich um das erste Fahrzeug dieses Typs bei der Feuerwehr Borgentreich. Foto: Silvia Schonheim
„Der Rat der Stadt Borgentreich steht hinter der Feuerwehr“, das hat Bürgermeister Rainer Rauch (links) bei der Übergabe des neues Einsatzfahrzeugs an die Löschgruppe Großeneder betont. Etwa 144.000 Euro hat die Stadt in das neue Fahrzeug mit 1.000-Liter-Wassertank investiert. Löschgruppenführer Frank Peine freut sich, dass das MLF nun mit coronabedingter Verzögerung an seine Mannschaft übergeben werden konnte. Es handelt sich um das erste Fahrzeug dieses Typs bei der Feuerwehr Borgentreich. Foto: Silvia Schonheim

Bis zur Segnung und offiziellen Übergabe an die Einsatzkräfte „hat es coronabedingt ein bisschen gedauert“, sagte Bürgermeister Rainer Rauch am Samstagabend.

Viele Veranstaltungen hätten abgesagt werden müssen, auch das Stadtfeuerwehrfest und letztlich auch das Jubiläum der Löschgruppe Großeneder. Jetzt haben die Lockerungen in NRW die Segnung und Übergabe des Fahrzeugs im kleinen Rahmen möglich gemacht.

Neues Einsatzfahrzeug in Großeneder

1/7
  • Foto: Silvia Schonheim
  • Foto: Silvia Schonheim
  • Foto: Silvia Schonheim
  • Foto: Silvia Schonheim
  • Foto: Silvia Schonheim
  • Foto: Silvia Schonheim
  • Foto: Silvia Schonheim

Altes Fahrzeug ausgemustert

Nach der Vorabendmesse segnete Pastor Martin Tilles das 180 PS starke Einsatzfahrzeug auf dem Kirchplatz. „Das MLF katapultiert die Löschgruppe in eine andere Zeit. Es entspricht den heutigen technischen Anforderungen“, erklärte Rainer Rauch. Das neue MLF ersetzt das 24 Jahre alte Tragkraftspritzenfahrzeug MB Sprinter.

Stadt investiert 144.000 Euro

Die Kosten für die Anschaffung belaufen sich auf etwa 144.000 Euro. Die Investition sei die Stadt den Bürgern und Feuerwehrleuten schuldig, meinte Rainer Rauch. Schließlich müssten die Kameraden über eine vernünftige, zeitgemäße Ausstattung verfügen.

Glückwünsche an Löschgruppe

Insbesondere Löschgruppenführer Frank Peine, der sich mit seinem Team zwei Jahre mit der Ausarbeitung des Fahrzeugs beschäftigt hatte, freute sich über die offizielle Übergabe. Sebastian Göke, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Borgentreich, gratulierte der Löschgruppe ebenso zum neuen MLF wie die Ortsvorsteherin Maria Hördemann.

Das MLF auf einem Iveco-Daily-Gestell wurde im November aus Ulm bei der Firma Magirus abgeholt. Es ist das erste Fahrzeug dieses Typs bei der Feuerwehr Borgentreich.

1.000 Liter Wasser im Tank

Das Fahrzeug verfügt über eine fest eingebaute Pumpe und einen 1.000-Liter-Wassertank.

Der Angriffstrupp kann sich bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle mit Atemschutz ausrüsten. Neben Kettensäge, Stromerzeuger, Powermoon und Säbelsäge wird für Unwetterlagen diverse Extrabeladung wie Tauchpumpe und Industriesauger mitgeführt. Für Trockenperioden ist ein Düsenschlauch an Bord. Weitere Sonderbeladung ist die Wärmebildkamera und der Türöffnungssatz.

Zur Löschgruppe Großeneder zählen rund 30 aktive Kameraden, 20 von ihnen können das neue Löschfahrzeug steuern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7471501?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker