Bürgerinitiative stellt Ansitzstangen in Borgentreich auf – Bauern können sich beteiligen
Jagdhilfen für seltene Greifvögel gebaut

Borgentreich (WB). Mitglieder der Bürgerinitiative „Gegenwind – Heimat Hoher Berg“ haben in Borgentreich-Bühne damit begonnen, Ansitzstangen, sogenannte Julen, für Greifvögel aufzustellen.

Dienstag, 14.07.2020, 11:05 Uhr aktualisiert: 14.07.2020, 12:00 Uhr
Mitglieder der Bürgerinitiative „Gegenwind – Heimat Hoher Berg“ und ihre Familien haben die Greifvogelstangen gebaut. Die sogenannten Julen dienen dem Mäusebussard, dem Rotmilan, eigentlich allen Greifvögeln als Aussichtspunkt, um energiesparend ihre Beute zu erjagen. Foto: Astrid E. Hoffmann
Mitglieder der Bürgerinitiative „Gegenwind – Heimat Hoher Berg“ und ihre Familien haben die Greifvogelstangen gebaut. Die sogenannten Julen dienen dem Mäusebussard, dem Rotmilan, eigentlich allen Greifvögeln als Aussichtspunkt, um energiesparend ihre Beute zu erjagen. Foto: Astrid E. Hoffmann

Eigentlich ein Baumersatz

Borgentreicher Bürgerinitiative hilft Greifvögeln

1/9
  • Foto: Astrid E. Hoffmann
  • Foto: Astrid E. Hoffmann
  • Foto: Astrid E. Hoffmann
  • Foto: Astrid E. Hoffmann
  • Foto: Astrid E. Hoffmann
  • Foto: Astrid E. Hoffmann
  • Foto: Astrid E. Hoffmann
  • Foto: Astrid E. Hoffmann
  • Foto: Astrid E. Hoffmann

Bei einer Jule handelt es sich eigentlich um einen Baumersatz. Greifvögel nutzen Bäume, Pfosten und alles, auf dem sie gut sitzen können, um ihre Beute auf der Wiese oder dem Stoppelfeld zu erspähen. Diese Ansitzstange dient dem Mäusebussard, dem Rotmilan und anderen Greifvögeln zum energiesparenden Jagen.

„Die ‚Bürgerinitiative Gegenwind – Heimat Hoher Berg‘ steht für den Erhalt der Natur“, sagt Gründungsmitglied Matthias Steinmetz. Der Verein hat inzwischen etwa 260 Mitglieder und war von 20 Bürgern aus Bühne, Manrode und Umgebung gegründet worden, um sich gegen den Bau weiterer Windräder im Borgentreicher Land zu engagieren.

20 Teilnehmer engagiert

Ein ganz anderes Thema wollen die BI-Mitglieder mit dem Bau von Julen in das Bewusstsein rücken. „Die Aktion war zunächst für alle Interessierten gedacht, die uns beim Bauen der Julen helfen wollten, aber das hat die Corona-Pandemie verhindert“, erklärt Steinmetz.

Der Termin musste wegen Corona verschoben werden. Er wurde nun vereinsintern mit etwa 20 Teilnehmern in der Werkshalle der Zimmerei Kornhoff in Bühne nachgeholt. Firmenchef Christian Kornhoff ist selbst BI-Mitglied und ließ auch die erste fertige Jule auf seinem Grundstück aufstellen.

Anflugpunkte in der Agrarlandschaft

Die Bürgerinitiative will den Vögeln, die oft keine Anflugpunkte in der Agrarlandschaft mehr finden, mit den selbst gebauten Stangen unter die Fittiche greifen. Eichenholzäste durften die BI-Mitglieder aus dem Wald der Baronin von Elverfeldt holen. Gebaut wurde dann bei Kornhoffs in der Halle.

Das Holz wurde auf eine Länge von 3,50 Meter abgesägt. Mit dem Akkuschrauber wurden dann die eigentliche Sitzstange und zwei Stützstangen miteinander verschraubt. Am Fuß wurde eine glatte Fläche geschaffen. dort wird die Stange an ihrem Aufstellungsort mit einem zuvor in den Boden gerammten Winkeleisen verschraubt. „Wichtig ist, dass alles fest verschraubt ist und auch sicher im Boden verankert“, erklärt Christian Kornhoff.

Landwirte sind gefragt

Nach gut zwei Stunden Arbeit, bei der auch die Kinder mit viel Eifer geholfen hatten, waren so 25 Julen entstanden. Eine wurde gleich bei Kornhoffs am Feldrand aufgestellt. Kurz danach erspähten die Erbauer schon einen Rotmilan am Himmel. „Wir suchen jetzt noch Landwirte, bei denen wir eine Jule errichten dürfen oder die sich selbst eine holen und aufbauen“, sagt Christian Reddemann. Die neuen Eichensitzstangen sind bei der Firma Kornhoff, Driftweg 3, in Bühne zu bekommen. Das Winkeleisen gibt es von der Bürgerinitiative dazu.

Wer noch Fragen zur Aktion hat, kann sich bei Matthias Steinmetz, Telefon 0151/14074387, melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7492277?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
Großeinsatz: Suche nach vermisstem Mädchen
Dutzende Einsatzkräfte suchten am späten Freitagabend nach dem vermissten Mädchen.
Nachrichten-Ticker