37-Jähriger war in Borgentreich auf dem Heimweg von einer Feier
Betrunken mit dem Rad gestürzt

Borgentreich (WB). Ein angetrunkener Radfahrer ist am frühen Sonntagmorgen in Borgentreich gestürzt und hat sich so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste. Das hat die Polizei mitgeteilt.

Sonntag, 16.08.2020, 14:02 Uhr aktualisiert: 16.08.2020, 14:04 Uhr
Symbobild. Foto: dpa
Symbobild. Foto: dpa

Gegen 2.45 Uhr wollte der 37-Jähriger Fahrer mit seinem Rad von einer Feier den Heimweg antreten. Während der Tour nach Hause kam es zum Sturz ohne Fremdeinwirkung, bei dem sich der Mann Verletzungen im Gesicht und an den Beinen zuzog.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Radfahrer alkoholisiert war. Im Klinikum Warburg wurde ihm daraufhin eine Blutprobe entnommen. Er konnte das Krankenhaus zwar nach ambulanter Behandlung wieder verlassen und am Rad entstand auch nun geringer Schaden, allerdings fertigte die Polizei eine entsprechende Unfallanzeige an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7536905?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
Was ab Montag in NRW erlaubt ist
Als eine Lockerung der Corona-Auflagen erlaubt NRW ab Montag, dass der gesamte Einzelhandel wieder öffnen darf. In die Geschäfte kommen die Kunden aber nur mit Termin und für eine begrenzte Zeit. Call (oder Click) and Collect ist schon jetzt erlaubt – wie hier in der City der hessischen Stadt Offenbach.
Nachrichten-Ticker