Borgentreicher Stadtverwaltung geht bis auf Weiteres auf Nummer sicher
Nur noch mit Termin ins Amt

Borgentreich (WB). Aufgrund der Corona-Pandemie finden Termine in der Stadtverwaltung Borgentreich mit Bürgerkontakt bis auf Weiteres nur noch nach telefonischer Terminvereinbarung statt.

Donnerstag, 29.10.2020, 03:00 Uhr
Die Borgentreicher Verwaltung kann nur noch nach Terminvereinbarung betreten werden. Foto: Vahle
Die Borgentreicher Verwaltung kann nur noch nach Terminvereinbarung betreten werden. Foto: Vahle

Das hat die Verwaltung mitgeteilt, die über die Zentrale unter Telefon 05643/8090 erreichbar ist. Offene Sprechstunden gibt es vorläufig nicht mehr. Daneben ist die postalische und elektronische Erreichbarkeit per E-Mail oder per Telefon gewährleistet.

Zutritte werden registriert

Der Zutritt zum Rathaus ist nur über den Haupteingang möglich. Alle Zutritte werden registriert. Somit ist jeder Besucher des Rathauses der Orgelstadt Borgentreich dazu verpflichtet, ein Rückverfolgbarkeitsformular auszufüllen. Das Formular ist auszufüllen und beim Sachbearbeiter beim Behördengang abzugeben.

Formular können vorab über die Internetseite der Orgelstadt herunterladen, am PC ausgefüllt, ausgedruckt und mitgebracht werden.

Anmeldepflicht

Bereits im Frühjahr beim ersten Lockdown hatten die Stadtverwaltungen für den Kundenbetrieb geschlossen. Noch immer gilt in vielen Amtsstuben der Region, so etwa beim Bürgerservice in der Hansestadt Warburg, eine Anmeldepflicht, wenn man beispielsweise einen Ausweis beantragen oder abholen möchte.

www.borgentreich.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7652412?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F
„Ein rabenschwarzer Tag für Bielefeld“
Die Bahnhofstraße am Samstagnachmittag: Viele Menschen waren unterwegs, aber deutlich weniger als am „Black Friday“, dem Tag der Schnäppchenjäger.
Nachrichten-Ticker