Brakel Sehnsucht nach Seelsorge

Monsignore Andreas Kurte (rechts) zieht in das Brakeler Pfarrhaus ein. Pfarrer Willi Koch geht dann in den Ruhestand, bleibt Brakel aber erhalten. Foto: Frank Spiegel

Als Dechant des Dekanates Höxter war für Andreas Kurte von 2006 bis 2008 der Amtssitz das frühere Kapuzinerkloster in Brakel. Im Juni kehrt der Noch-Domkapitular und Leiter der Zentralabteilung Pastorales Personal im Erzbischöflichen Generalvikariat in Paderborn in die Nethestadt zurück: als Nachfolger von Pfarrer Willi Koch. mehr...

In Brakel gibt es einen neuen Corona-Fall. Foto: dpa

Höxter/Brakel Ein neuer Corona-Fall in Brakel

Nur knapp 24 Stunden war der Kreis Höxter ohne einen amtlich gemeldeten Corona-Fall. Von Mittwoch auf Donnerstag wurde eine infizierte Person in Brakel registriert. mehr...


Hannah (von links), Rania, Chiara, Josefine, Lisa und Jette sitzen an einem Tisch auf dem Kirchplatz. Rania spielt Gitarre und vergnügt hören die Anderen zu. Foto: KjG St. Michael Brakel

Brakel Digital und trotzdem spannend

Das traditionelle Zeltlager der KjG St. Michael Brakel sollte wieder in den Sommerferien der Höhepunkt für viele Kinder und Jugendliche werden. Doch die Corona-Pandemie machte ein Strich durch die Rechnung und das Zeltlager musste rechtzeitig abgesagt werden. mehr...


Mit so einer großen Beteiligung hatten die Veranstalter des Info-Spaziergangs rund um das ehemalige Atomkraftwerk Würgassen nicht gerechnet. 130 Teilnehmer machten mit – vereint im Widerstand gegen die Pläne, hier ein Logistikzentrum zu bauen. Foto: privat

Beverungen Widerstand zieht größere Kreise

Die Veranstalter hatten mit bis zu 30 Teilnehmern gerechnet. Am Ende waren es jedoch mehr als 130 Personen, die sich am Wochenende mit auf den Info-Spaziergang zum Gelände des ehemaligen Atomkraftwerks Würgassen und geplanten Atommülllagers machten. mehr...


Katharina Neubert (von links), Christian Jostes, Ute Pägel, Verwaltungsratsvorsitzender Marcel Giefers, Hermann Temme und Architekt Rainer Krekeler beim ersten Spatenstich für den Anbau an das Bildungszentrum Weser-Egge Foto: Frank Spiegel

Brakel Investition in die Pflegeausbildung

In den nächsten Monaten laufen die Bauarbeiten für einen dreigeschossigen Anbau am Standort des Bildungszentrums Weser-Egge an der Danziger Straße. mehr...


Corinna Frewer (von links), Dorothee Ludwig und Anne Höke freuen sich gemeinsam mit den „Glückspilzen“ über die von Stefan Nowicki, David Splett und Karl Kiele-Dunsche überreichte Spende. Die Bewohner des Ortes belohnen so die Finalteilnahme. Foto: Anja Kiele-Dunsche

Brakel „Das kann es nicht gewesen sein“

Über eine Spende in Höhe von 3000 Euro dürfen sich die Kinder und Erzieherinnen des Kindergartens Frohnhausen freuen. mehr...


Winfried Gawandtka ist 70 Jahre alt. Foto: J. Köster

Brakel 33 Jahre im Einsatz für den Annentag

Winfried Gawandtka, langjähriger Organisator des Brakeler Annentages feiert an diesem Montag seinen 70. Geburtstag. mehr...


Bürgermeister Hermann Temme (vorne Mitte) mit Löschgruppenführer Ruben Therbach (links daneben) und Karl Breker (stellvertretenden Wehrführer der Stadt Brakel, Fünfter von links), Christoph Rustemeyer (Planung und Bauleitung, Zweiter von rechts) und weiteren Vertretern der Stadt, aus Gehrden und der Feuerwehr neben dem neuen Gerätehaus in Gehrden.  Foto: Reinhold Budde

Brakel Kameraden können bald duschen

Die Stadt Brakel erweitert das alte Gerätehaus der Feuerwehr in Gehrden um einen neuen Anbau, der die Platzverhältnisse deutlich vergrößert. mehr...


Markus Härmens (von links), Michael Bunne, Rainer Schäfers (alle Werbering), Bernhard Fischer (Herrenhaus Fischer, Klara Fischer – Stil und Mode), Monika Sünkeler (Mode Sünkeler), Ursula Cordes (Schuhhaus Cordes), Paul Müller (Optik, Schmuck Uhren Müller) und Verena Käsling (Geschenke, WMF Tensi) machen auf die Aktion aufmerksam. Foto: Reinhold Budde

Brakel Jetzt kann gespart werden

Da der Annentag Corona-bedingt abgesagt worden ist, wird in diesem Jahr erstmalig die „Rote-Prozent-Wochen“-Sommeredition durch den Werbering Brakel ins Leben berufen. mehr...


Uwe Cassel zeigt eine Uniform wie sie die Husaren getragen haben, die gegen die Franzosen zu Felde gezogen sind. Foto: Frank Spiegel

Brakel Botschafter der Kulturgeschichte

Uwe Cassel, Leiter des Husarenmuseums in der Vorburg des Schlosses Rheder, ist es ein Anliegen, dort nicht nur Waffen und Uniformen zu zeigen. Er sieht das Museum auch als Botschafter der Kulturgeschichte und der geschichtlichen Zusammenhänge in dieser Zeit. mehr...


21 - 30 von 1833 Beiträgen