Andreas Clemens kündigt Vertrag mit Stadt
Annentagswirt steigt aus

Brakel (WB/fsp). Andreas Clemens hat seinen ursprünglich bis 2018 geltenden Vertrag als Betreiber des Annenzeltes gekündigt. Nach 26 Jahren auf dem Brakeler Annentag wirft der Festwirt das Handtuch.

Donnerstag, 17.11.2016, 22:08 Uhr aktualisiert: 18.11.2016, 01:28 Uhr
Andreas Clemens in seinem Element: Das Publikum im Annenzelt tobt, die Stars auf der Bühne haben ihr Bestes gegeben und bekommen nach ihrem Auftritt ein großes Lebkuchenherz, das sie an Brakel erinnert wie hier Loona. Foto: Jürgen Köster
Andreas Clemens in seinem Element: Das Publikum im Annenzelt tobt, die Stars auf der Bühne haben ihr Bestes gegeben und bekommen nach ihrem Auftritt ein großes Lebkuchenherz, das sie an Brakel erinnert wie hier Loona. Foto: Jürgen Köster

»Grund sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen«, erklärte der Beverunger am Donnerstag.

Hinzu kämen die Auflagen unter anderem im Bereich Security, Bauamtsauflagen, Bier-Belieferungsvorgaben und Sperrzeitverkürzungen.

Annentags-Marktmeister Benedikt Gönnewicht bedauert den Schritt. »Wir haben 26 Jahre gut zusammengearbeitet, und er hat ein tolles Programm geboten«, sagt er.

Lesen Sie mehr am Freitag, 18. November, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Brakel/Bad Driburg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4442207?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Elvan Korkmaz-Emre: „Das hat Herr Adenauer versäumt“
Elvan Korkmaz-Emre (35) aus Gütersloh ist seit 2017 für die SPD im Bundestag. Foto:
Nachrichten-Ticker