Passanten sollen sich in jedem Fall melden
Polizei und DLRG suchen weiter

Brakel (WB/fsp). Die Suche nach einem 46-jährigen Mann aus Brakel geht weiter.

Freitag, 10.02.2017, 12:31 Uhr aktualisiert: 10.02.2017, 13:23 Uhr
Polizei und DLRG suchen weiter nach dem vermissten Brakeler. Foto: Frank Spiegel
Polizei und DLRG suchen weiter nach dem vermissten Brakeler. Foto: Frank Spiegel

Das Umfeld der Nethe südlich von Brakel , wo es den letzten Hinweis auf den Vermissten gibt, wird nochmals mit Polizeikräften aus Höxter und Wuppertal sowie Diensthunden gesucht.

Dabei unterstützt auch die DLRG-Ortsgruppe Brakel die Einsatzkräfte weiterhin.

Bisher sind nur wenige Hinweise an die Polizei heran getragen worden. So berichtete eine Zeugin, dass sie am Mittwochmittag einen Mann, auf den die Beschreibung des Gesuchten zutreffen könnte, zu Fuß direkt am Netheufer zwischen der Ostwestfalenstraße und der Sudheimer Brücke gesehen habe.

Dort habe es ein Zusammentreffen mit einem Autofahrer gegeben.

»Es ist nicht gesichert, dass dies mit dem Vermissten im Zusammenhang steht«, teilt Polizeisprecher Markus Tewes mit.

Daher bittet die Polizei Personen, die sich am Mittwochmittag in dem Bereich aufgehalten haben, sich mit der Dienststelle in Höxter, Telefon 05271/9620, in Verbindung zu setzen, auch wenn sie keine weiteren Hinweise auf den Vermissten geben können.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4619345?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Tönnies übernimmt 6000 Werkvertragsarbeiter
Mitarbeiter in der Zerlegung des Tönnies-Stammwerks in Rheda-Wiedenbrück. Foto:
Nachrichten-Ticker