Tausende Besucher in Brakel – 800 Aktive im Umzug – Schützen erstmals mit Wagen dabei
Auch das noch: Donald Trump gibt den Narren die Ehre

Brakel (WB). Tausende Besucher haben in Brakel am Samstagnachmittag einen bunten und kreativen Karnevalsumzug erlebt. Zweieinhalb Stunden zogen Fußgruppen und Wagenbesatzungen durch die Innenstadtstraßen. 900 Aktive sorgten für Frohsinn. Das Wetter spielte auch mit.

Samstag, 25.02.2017, 20:34 Uhr aktualisiert: 26.02.2017, 14:57 Uhr
In jedem Karnevalsumzug in diesem Jahr wohl unvermeidlich: US-Präsident Donald Trump. Hier fährt er am Rathaus in Brakel vor. Muss Bürgermeister Temme Angst haben? Wohl nicht. Trump fuhr nur vorbei. Foto: Michael Robrecht
In jedem Karnevalsumzug in diesem Jahr wohl unvermeidlich: US-Präsident Donald Trump. Hier fährt er am Rathaus in Brakel vor. Muss Bürgermeister Temme Angst haben? Wohl nicht. Trump fuhr nur vorbei. Foto: Michael Robrecht

Viele Gäste hatten den Eindruck, dass der Brakeler Umzug Jahr für Jahr größer wird und mehr Besucher anlockt. Unvermeidlicher Stargast 2017 war der neue US-Präsident Donald Trump . Gleich an mehreren Stellen tauchte der schillernde Milliardär im Umzugsgeschehen auf. Immer wieder musste Trump für Selfies herhalten.

Der federführende Verein » Brakel Radau« hatte zum zwölften Mal einen Umzug auf die Beine gestellt. Mit dem Karnevalsempfang im Festzelt war der Startschuss zum närrischen Treiben rund um den Brakeler Umzug um 11.11 Uhr gefallen. Der Karnevalsvereins Brakel Radau hatte sich damit bei mitwirkenden Gruppen, Unterstützern und Sponsoren bedankt.

Karnevalsumzug in Brakel

1/151
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht
  • Foto: Michael Robrecht

Viele junge Leute waren im Umzug (25 Umzugswagen, viele Fußgruppen ) dabei. Das Team Brinkmann präsentierte einen Wagen zum Thema Wolf. Die Freilichtbühne Bökendorf war dabei, ebenso Prinzenpaar und Kinderprinzenpaar.

Bei bester Stimmung hat der Zug seine zwei Runden durch die Innenstadt gedreht. Die Startschüsse am Feuerteich haben wieder die Schützen des Bürger-Schützenvereins von 1567 Brakel abgegeben. Das 450-jährige Jubiläum des Bürger-Schützenvereins von 1567 Brakel warf zudem seine Schatten voraus. Erstmals war der BSV heute mit einem Karnevalswagen dabei. Unter dem Schutz der Ritter, gestellt von den Kanonieren und Anna-Trägern sowie musikalisch begleitet vom Fanfarenzug Brakel stürzten sich Schützenkönig Karl-Heinz Neu und sein Hofstaat mit ihrer rollenden Burg ins närrische Getümmel.

Im Anschluss an den Umzug durfte weiter gefeiert werden. Zwei Festzelte - Rosenstraße (mit Band Confect) und Marktplatz (mit DJ Sventastic) - sind bis in den Abend geöffnet.

Lesen Sie mehr am Montag, 27. Februar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Brakel.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4659596?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Gerhard Weber ist tot
Moderunternehmer Gerhard „Gerry“ Weber ist in der Nacht vom 23. auf den 24. September verstorben. Foto: Hans-Werner Buescher
Nachrichten-Ticker