Hartwig Lücke in Riesel auf den Spuren seines Urgroßvaters
Oberst holt Königswürde

Brakel (WB/jk). »Das hätte ich vor zwei Stunden auch nicht gedacht, dass ich an dieser Stelle vor dir stehen würde«, sagte erster Offizier Christoph Rustemeyer zu Hartwig Lücke, als er stellvertretend für den Oberst das Kommando über die Schützenbruderschaft übernommen hatte und die Proklamation des neuen Regenten durchführte.

Montag, 03.07.2017, 17:00 Uhr aktualisiert: 04.07.2017, 09:34 Uhr
Das neue Rieseler Königspaar Hartwig und Anja Lücke im Kreis des Vorstandes der St. Georg-Schützenbruderschaft (von links): Dominik Reineke, Markus Vogt, Daniel Pogoda, Lars Multhaupt, Klaus Menne, Bernhard Fischer und Christoph Rustemeyer. Foto: Jürgen Köster
Das neue Rieseler Königspaar Hartwig und Anja Lücke im Kreis des Vorstandes der St. Georg-Schützenbruderschaft (von links): Dominik Reineke, Markus Vogt, Daniel Pogoda, Lars Multhaupt, Klaus Menne, Bernhard Fischer und Christoph Rustemeyer. Foto: Jürgen Köster

Hartwig Lücke (38) ist der neue König der Rieseler Schützen. Der Oberst sicherte sich im dritten Stechen mit Dominik Reineke mit einer glatten »Zehn« die Königswürde. An seiner Seite steht als Mitregentin seine Frau Anja (37).

Königsschießen in Riesel

1/49
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster
  • Foto: Jürgen Köster

»Weil ich mich der Tradition verpflichtet fühle und mein Urgroßvater vor 90 Jahren König in Riesel war«, antwortet der Angestellte des Kreises Höxter auf die Frage nach seiner Motivation, um die Königswürde zu schießen.

Die Rieseler ließen ihre neue Majestät noch direkt am Schießstand hoch leben, bevor der Festumzug durch den Ort folgte. Präses Willi Koch war einer der ersten Gratulanten.

Am Wochenende hatte noch einmal Dirk Multhaupt im Mittelpunkt des Festes gestanden, bevor ihn Rustemeyer mit dem obligatorischen Backenstreich aus dem Königsamt verabschiedete und das Kleinod der Bruderschaft sowie den schwarzen Zylinder unter dem Beifall der Schützen und Zuschauer an den neuen Regenten überreichte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4981629?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Vergewaltigungsvorwürfe: Beschuldigter Arzt nimmt sich das Leben
Der Mann saß in der Untersuchungshaft in der JVA Bielefeld-Brackwede. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker