Annentagsprogramm in Brakel bereits geändert
Fans trauern um Andrea Jürgens

Brakel (WB/dpa/jk). Der Tod von Andrea Jürgens hat auch in der heimischen Region große Betroffenheit ausgelöst. Nicht wenige Fans hatten sich auf ihren Auftritt beim Brakeler Annentag gefreut.

Donnerstag, 20.07.2017, 17:00 Uhr aktualisiert: 20.07.2017, 17:28 Uhr
Andrea Jürgens ist gestorben. Sie hätte beim Annentag singen sollen. Foto: dpa
Andrea Jürgens ist gestorben. Sie hätte beim Annentag singen sollen. Foto: dpa

Die Künstlerin hätte am Sonntagnachmittag im Annenzelt auftreten sollen. Festwirt Elmar Meilenbrock aus Vinsebeck hatte sie zusammen mit der Band Fernando Express ins Programm aufgenommen.

Nach dem Tod der Sängerin hat er nun umdisponieren müssen. Bei der Schlagerparty soll am Sonntag neben Michele Joy und dem Factory Discoteam, der Fernando Express zusammen mit Anna-Carina Woitscheck statt mit Andrea Jürgens zu hören sein.

»Es wären sicherlich eine beträchtliche Zahl ihrer Fans zum Annentag gekommen«, mutmaßte Marktmeister Benedikt Gönnewicht, der den frühen Tod der Sängerin ebenso bedauert wie Elmar Meilenbrock.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5023652?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Vergewaltigungsvorwürfe: Beschuldigter Arzt nimmt sich das Leben
Der Mann saß in der Untersuchungshaft in der JVA Bielefeld-Brackwede. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker