Mittelalterliches Treiben mit Markt, Musik und Lagerleben
Fliegende Ritter beim Hansefest

Brakel (WB). Dass Ritter in voller Rüstung im Schaukampf auch mal abheben können, beweisen die Recken der »Freyschar zu Bokerode« beim mittelalterlichen Hansefest am 7. und 8. Oktober in Brakel. Der frühere Michaelismarkt hat jedoch noch vieles mehr zu bieten als fliegende Ritter.

Donnerstag, 28.09.2017, 10:30 Uhr aktualisiert: 28.09.2017, 10:32 Uhr
Spektakuläre Kämpfe bietet die Schwertkampfgruppe »Freyschar zu Bokerode«. Foto: Jürgen Köster
Spektakuläre Kämpfe bietet die Schwertkampfgruppe »Freyschar zu Bokerode«.

Feuershow, Hansemarkt, Gauklerspiel, Messerschärfer, Saugrillen, Metstand und Kunsthandwerk – das Angebot an diesem Wochenende mit dem verkaufsoffenen Sonntag (13 bis 18 Uhr) ist wieder einmal abwechslungsreich. Dabei dürften die Ritter aus der Nähe von Höxter das Interesse der Besucher in besonderem Maße auf sich ziehen. Sie schlagen auf dem Kirchplatz ihr Lager auf und lassen die Gäste teilhaben an dem Alltagsleben in und zwischen den Zelten.

Einmal pro Woche Training von drei Stunden

Höhepunkte werden die Schaukämpfe sein, die etwa 30 bis 45 Minuten dauern werden, wie Christian Schulze als Sprecher der »Freyschar« berichtet. Die Vorführungen laufen nicht nur nach einer ganz bestimmten Choreografie ab, sondern es werden immer kleine Geschichten als Hintergrund dazu erzählt. »Wir gehen auf unser Publikum ein«, sagt der Höxteraner, der zu den etwa 20 Mitgliedern des Gruppe gehört.

Auf geschätzt 100 Veranstaltungen pro Jahr sind die »Rittersleut« vertreten – in der Region, aber auch weit darüber hinaus. Einmal pro Woche treffen sich die Männer und Frauen zum Training. Dies dauert etwa drei Stunden. Allein 20 Minuten benötigen die Schwertkämpfer, bis sie die mehr als 20 Kilogramm schwere Rüstung angelegt haben. Mit Helm, Schild und Kettenhemd erwehren sie sich den Angriffen, die mit Spießen, Schwertern, Hellebarden oder so genannten Knochenbrechern geführt werden. »Die Zuschauer dürfen sich auf ein richtiges Spektakel freuen«, verspricht Schulze.

Zur »Freyschar« gesellt sich die Gruppe »Gauklerspiel«. Sie verspricht ebenfalls ein unvergessenes mittelalterliches Spektakel und will dieses mit Mäuseroulette, Bogenschießen, Drachenjagd und dem kleinsten handbetriebenen Riesenrad der Welt erreichen.

Städte sind mit eigenem Stand vertreten

Die Mittelaltergruppe »Schnarrensack« reist mit einer ganzen Zahl von für diese Zeit typischen Instrumenten in die Hansestadt Brakel und bringt auch einen Feuerspucker mit. Musik ganz anderer Art bringt die Band »Krayenzeit« auf die Bühne. Die Stadt Brakel hat zum Fest auch weitere Hansestädte eingeladen.

Mit einem eigenen Stand werden die Städte Brilon, Nieheim, Paderborn, Borgentreich, Schmallenberg und weitere vertreten sein. »Der Westfälische Hansebund hat 48 Mitgliedsstädte«, weiß Peter Frischemeier, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und Geschäftsführer des Werberings. »Brakel zählt zu den Gründungsmitgliedern.«

Stände mit Speisen und Getränken, mit Kunsthandwerk und weiteren Attraktionen werden das Angebot komplettieren, so dass ein Rundgang durch die historische Altstadt entsteht. Dabei kommen die Besucher auch zur Präsentation der Autohäuser, die traditionell auf dem Michaelismarkt die neuesten Modelle zeigen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5185398?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Hart, aber unvermeidbar
Auch im Sport gelten von Montag an extreme Einschränkungen. Foto: Klaus Münstermann
Nachrichten-Ticker