Do., 08.02.2018

»Brakel Radau«: Narren entmachten Bürgermeister Hermann Temme Nullendes Stadtoberhaupt

Brakels Narren erobern den Schlüssel: Bürgermeister Hermann Temme (links), Prinzessin Conny I., Präsident Mark Elberg, Prinz Thomas II. und das Kinderprinzenpaar Anna I. und Carsten I. übernehmen die Macht im Rathaus.

Brakels Narren erobern den Schlüssel: Bürgermeister Hermann Temme (links), Prinzessin Conny I., Präsident Mark Elberg, Prinz Thomas II. und das Kinderprinzenpaar Anna I. und Carsten I. übernehmen die Macht im Rathaus. Foto: Sabine Robrecht

Von Sabine Robrecht

Brakel (WB). Dass er kurz vor seinem 60. Geburtstag entmachtet würde, hätte Hermann Temme sicher nicht gedacht, als er Bürgermeister seiner Heimatstadt Brakel wurde. Das Unglaubliche nahm aber am Weiberkarnevalstag seinen Lauf: Das »nullende Stadtoberhaupt« gab den Rathausschlüssel ab.

Federn musste der Bürgermeister bei seiner Entmachtung nicht lassen – wohl aber einen Teil der Krawatte. Die schnitt ihm Karnevalsprinzessin Conny I. kurzerhand ab, bevor sie mit Charme den Schlüssel an sich nahm. Ohne Gegenwehr überließ Temme an diesem eisig kalten Weiberkarnevalsmorgen den Narren des Karnevalsvereins »Brakel Radau« seine Amtsgeschäfte. Eigentlich gar nicht schlecht, dass sie ihn vertreten: So kann er an diesem närrischen Freitag ganz entspannt seinen 60. feiern.

Machtwechsel gefeiert

Der Machtwechsel wurde zuvor natürlich auch gefeiert: Der Bürgermeister lud die Jecken zum Empfang in die »Alte Waage« statt wie früher in den Rathauskeller ein. Temmes Sekretärin Regina Werneke und ihre Mitstreiter hatten die neue Location närrisch dekoriert. Ohne weiteres war den Jecken der Zugang jedoch nicht gewährt. Werneke hatte sich wie jedes Jahr originelle Aufgaben einfallen lassen.

Da Prinz Thomas Koch eine Fahrschule hat (die Fach-Aufgabe für Friseurmeisterin Conny Sander fiel flach, weil der Bürgermeister seinen Geburtstags-Haarschnitt schon hatte), lag eine Fahrprüfung nahe. Die närrischen Fragen beantwortete der Prinz allerdings fast alle falsch.

Prinzessin fährt Roller

Das Nachsehen dafür hatte die Prinzessin: Sie musste für jede falsche Antwort Tretroller fahren. Kein Problem für Conny I. – raus aus den Pumps, rauf auf den Roller: Die Gäste waren beeindruckt.

Dem Karnevalsverein gratulierte das Stadtoberhaupt zum 25-jährigen Bestehen. Die zweieinhalb Jahrzehnte seien eine Erfolgsstory für den Verein und für die Stadt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5497499?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F