Sa., 12.01.2019

Können und gute Laune prägen Konzert mit der Nordwestdeutschen Philharmonie in Brakel Jahresauftakt mit »Geburtstagsgästen«

Die Mezzosopranistin Anna Werle begeistert auf der ganzen Linie: prachtvoll in Melodie-Entwicklung, Pointe und Höhenglanz, nicht nur wie hier bei der Arie der Großherzogin von Gerolstein, »Ah que j’aime les militaires«.

Die Mezzosopranistin Anna Werle begeistert auf der ganzen Linie: prachtvoll in Melodie-Entwicklung, Pointe und Höhenglanz, nicht nur wie hier bei der Arie der Großherzogin von Gerolstein, »Ah que j’aime les militaires«. Foto: Jürgen Köster

Von Dagmar Korth

Brakel (WB). »Happy Birthday – Happy New Year« – viele »Geburtstagsgäste« waren in die Brakeler Stadthalle gekommen, um gemeinsam mit der Nordwestdeutschen Philharmonie das neue Jahr zu begrüßen.

Zum 15. Mal hatte der Kulturring Brakel zum Neujahrskonzert geladen, und die Nordwestdeutsche Philharmonie unter ihrem Dirigenten David Marlow begeisterte das festlich gestimmte Publikum mit einem Feuerwerk galanter Melodien.

Zündende Ouvertüre

Das Orchester spielte temperamentvoll, spritzig, farbig und mit dem Maß an Präzision, das die Musik erst wirklich unterhaltend macht.

Geburtstag haben 2019 auch Jacques Offenbach und Franz von Suppe. Beide Komponisten wären in diesem Jahr 200 Jahre alt geworden. Folgerichtig begann dann das abwechslungsreiche Programm mit einer zündenden Ouvertüre von Suppe, die der Dirigent hübsch gezügelt auf Touren polierte und zum Referenzstück machte »Ein Morgen, ein Mittag ein Abend in Wien«.

Lust am Untergang

Man sollte es kaum glauben, dass Johann Strauß und seine Brüder Josef und Eduard mit ihren brillanten Melodien der bereits vom schleichenden Verfall ergriffenen Donaumonarchie die tönende Fassade und die Droge für die Lust am Untergang lieferten. Mit der Champagner-Stimmung beim Fürsten Orlofsky »Ich lade gern mir Gäste ein«, wie Strauß sie in der »Fledermaus« besingen lässt, wird auch die Dekadenz der damaligen Gesellschaft deutlich gemacht. Allerdings die Mezzosopranistin Anna Werle begeisterte auf der ganzen Linie: prachtvoll in Melodie-Entwicklung, Pointe und Höhenglanz.

Aber Anna Werle verfügt nicht nur über eine schöne Stimme, sondern auch über eine überzeugende Bühnenpräsenz. Im Laufe des Abends schlüpft sie in die verschiedensten Rollen, mimt im »The Queens-Song« überzeugend die britische Königin oder sogar zum Schluss, zum großen Spaß des Publikums, ein gackerndes Huhn: »Couplets de la Poule«. Zur fälligen Verneigung vor Jacques Offenbach gehörte die sanft servierte »Barcarole« aus »Hoffmanns Erzählungen« oder die Arie der Großherzogin von Gerolstein, »Ah que j’aime les militaires«, die Militarismus und Obrigkeitsunterwürfigkeit satirisch aufs Korn nimmt.

Funkelnde Melodien

Genussvoll konnte man Offenbachs musikalische Einfälle bewundern, den Humor und die Kunst funkelnder Melodien, das auch ganz besonders im »Can Can« aus »Orpheus in der Unterwelt«.

Von da war es nur noch ein kleiner Schritt bis an den Broadway mit Stücken von Arthur Sullivan oder Andrew Lioyd Webber. Er war vertreten mit dem unverwüstlichen Evergreen »Don’t Cry for Me Argentina«, den wieder Anna Werle sehr überzeugend sang.

Der Dirigent des Abends war David Marlow mit dessen Schlag das funktionale sowie das dekorative Element vertreten war, der seinem Orchester originelle Klangfarbmischungen und lustige Details entlockte und der am Ende auch den Saal dirigierte und das Publikum beim obligatorischen »Radetzky-Marsch« zum Mitklatschen animierte.

Glückstreffer

Zwei Stunden Freude und Vergnügen, ein Glückstreffer vor ausverkauftem Haus. Und man durfte mit nach Hause nehmen, dass hier Können und gute Laune sich auf ideale Weise miteinander verbunden hatten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6312690?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F