Sa., 12.01.2019

»Der vielseitig Qualitätssichernde« übernimmt Narrenzepter Prinz Michael II. regiert Brakels Jecken

Der große Moment: Um kurz vor 22 Uhr wird das Geheimnis gelüftet und der neue Regent, Prinz Michael II. »der vielseitig Qualitätssichernde«, schreitet durch die zuvor verdeckte Tür. Sichtlich erfreut ist auch Prinzenmacher Steffen Rehermann.

Der große Moment: Um kurz vor 22 Uhr wird das Geheimnis gelüftet und der neue Regent, Prinz Michael II. »der vielseitig Qualitätssichernde«, schreitet durch die zuvor verdeckte Tür. Sichtlich erfreut ist auch Prinzenmacher Steffen Rehermann. Foto: Dennis Pape

Von Dennis Pape

Brakel (WB). Das Rätselraten hat ein Ende: Prinz Michael II. »der vielseitig Qualitätssichernde« ist der neue Regent von Brakel Radau. Der 51-jährige Michael Held ist am späten Samstagabend im Gasthaus Tegetmeier feierlich proklamiert worden.

»Es ist eine besondere Ehre und Wertschätzung – jetzt freue ich mich einfach nur auf eine wunderbare Session mit vielen schönen Begegnungen und tollen Menschen«, sagte der Brakeler im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT. Kurz zuvor war er – mit Spannung von vielen Narren erwartet – feierlich vorgestellt und anschließend von den Brakeler Jecken herzlich beglückwünscht worden. Der 51-jährige Familienvater regiert noch zwei Wochen mit Prinzessin Conny I. »die leidenschaftlich Stylende«, bevor am 26. Januar beim Karneval für Jedermann in Istrup die neue Regentin an seiner Seite vorgestellt wird – es bleibt also weiterhin spannend.

Familiär und persönlich

Stolz auf ihren neuen Prinzen waren auch Ehefrau Karin sowie die Kinder Rebecca (23) und Marius (14). »Nur meiner Mutter muss ich das noch beibringen. Sie kann mir vielleicht noch ein paar neue Strümpfe stricken«, sagte der Regent mit einem Augenzwinkern. Den Karneval in Brakel unterstützt Michael Held seit acht Jahren als Mitglied im Verein, seit drei Jahren ist er im Elferrat – und auch als Wagenbauer hat er sich bereits engagiert. Jetzt freut er sich auf eine für ihn ganz besondere Session: »Der Karneval in Brakel ist familiär und persönlich – hier ist jeder für den anderen da. Ein Höhepunkt meiner Regentschaft wird ganz sicher der Umzug in Brakel«, betonte der technische Angestellte für Qualitätssicherung bei der Firma Sonae Arauco (Horn-Bad Meinberg).

Emotionaler Abschied

Einen emotionalen Abschied hatte derweil »Mister Karneval« – denn der bisherige Regent Thomas II. »der charmant Steuernde« musste sein Zepter weitergeben. Er bedankte sich sichtlich bewegt für die beeindruckende Unterstützung während seiner Regentschaft und eine wunderbare Zeit – gerührt, mit feuchten Augen. Thomas Koch war es auch, der mit einer humorvollen Präsentation von elf angeblichen Bewerbern auf den Prinzenthron die Proklamation des echten Regenten einleitete. Nur wenige Momente zuvor hatte er die Prinzenkette und das Zepter abgeben müssen und hielt damit auch gleich sein Versprechen: »Ich bleibe dem Karneval wie gewohnt mit Liebe und Herzblut treu.« Darüber und über die Entwicklung des närrischen Treibens in Brakel allgemein freute sich auch Präsident Mark Elberg: »Das, was alle Jecken gemeinsam in unserem verhältnismäßig jungen Verein auf die Beine gestellt haben, macht auch mich unglaublich stolz.«

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6314961?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F