Di., 15.01.2019

VHS-Semestereröffnung in der Stadthalle Brakel Fusion aus Wissen und Witz

Der Wissenschaftskabarettist und Diplom-Physiker Vince Ebert kommt zur Semestereröffnung der Volkshochschule in der Stadthalle Brakel. Er spricht zum Thema »Big Dadaismus: Mit gesundem Menschenverstand durch die Digitalisierung«.

Der Wissenschaftskabarettist und Diplom-Physiker Vince Ebert kommt zur Semestereröffnung der Volkshochschule in der Stadthalle Brakel. Er spricht zum Thema »Big Dadaismus: Mit gesundem Menschenverstand durch die Digitalisierung«. Foto: Michael Zargarinejad

Brakel (WB). Der VHS-Zweckverband Bad Driburg, Brakel, Nieheim, Steinheim eröffnet das neue Semester am Donnerstag, 17. Januar, in Brakel mit einer Fusion aus Wissen und Witz. Beginn ist um 19 Uhr in der Stadthalle.

Die Volkshochschule freut sich, in diesem Jahr den Wissenschaftskabarettisten und Diplom-Physiker Vince Ebert mit seinem Programm »Big Dadaismus: Mit gesundem Menschenverstand durch die Digitalisierung« begrüßen zu dürfen. Bekannt durch die TV-Reihe »Wissen vor acht« und seine Bühnenprogramme »Denken lohnt sich« (2007) oder »Zukunft is the Future« (2016), räumt Multitalent Vince Ebert an diesem Abend in seinem mitreißenden Vortrag mit populären Mythen, Heilsversprechen und Horrorvisionen der Geschäftswelt von morgen auf und hält ein humorvolles Plädoyer für den eigenen Kopf.

Angst vor Digitalisierung

Anhand von witzigen und überraschenden Beispielen zeigt er, wo Menschen selbst den intelligentesten Computern überlegen sind und wie man mit Fantasie und Kreativität auch in Zukunft unternehmerisch erfolgreich sein wird.

In seinem mitreißenden Programm will er aufzeigen, welche Faktoren entscheidend für unsere Zukunftsfähigkeit sind, warum sich das selbstfahrende Auto vielleicht nie durchsetzen wird, und dass schon steinzeitliche Businessmodelle soziale Netzwerke genutzt haben.

»Die Digitalisierung muss uns keine Angst machen. Im Gegenteil. Noch vor zehn Jahren wurde Rudolph Moshammer mit einem Telefonkabel erdrosselt – heute wäre das rein technisch überhaupt nicht mehr möglich«, meint Ebert zum Beispiel.

»Die Gäste können sich auf einen lustig-provokanten und Mut machenden Vortrag in Zeiten der digitalen Hysterie freuen und erhalten nach Abschluss des offiziellen Teils der Semestereröffnungsveranstaltung eine Plattform zum Austausch«, verspricht VHS-Leiterin Janine Brigant-Loke.

Anmeldungen erwünscht

Anmeldungen zur gebührenfreien Veranstaltung sind unter der Telefonnummer 05253/881700 oder per Mail unter info@vhs-driburg.de erwünscht. Online-Anmeldungen sind darüber hinaus über die neu gestaltete Webseite der VHS unter www.vhs-driburg.de möglich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6323395?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F