Mi., 17.04.2019

Imkerei Hensel verschenkt am Gründonnerstag 400 Samentüten auf dem Wochenmarkt »Jeder kleine Beitrag hilft«

Ulrike Lahmann-Hensel zeigt einen Korb voller Samentüten, die morgen in Brakel verschenkt werden.

Ulrike Lahmann-Hensel zeigt einen Korb voller Samentüten, die morgen in Brakel verschenkt werden. Foto: Frank Spiegel

Brakel (WB). »70 Prozent weniger Insekten als vor 30 Jahren. Das sind alarmierende Zahlen, denn die Insekten stehen an vorderer Stelle einer langen Kette in der Natur. Dass es dazu eine ehrenamtliche Studie gebraucht hat, und dass es bei dieser keinen Zwischenbericht nach zehn oder 20 Jahren gegeben hat«, empört sich Imker Oswald Hensel sehr.

Bei den Honigbienen sehe es etwas besser aus. Doch nur dort, wo sich Imker trotz verarmter Landschaften und Gärten, steigender Bürokratie und wachsenden Produktionsdrucks in der Landwirtschaft hingebungsvoll um ihre Bienen kümmerten, sei die Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen gesichert.

Hensel: »Den wirtschaftlichen Nutzen, den wir mit zwei Meistern, zwei Gesellen und drei Auszubildenden aus unseren Bienen ziehen, bringen die Bienen der Allgemeinheit zehn Mal mehr.«

Artenvielfalt erhalten

Honigbienen seien blütenstet. »Das heißt, sie wechseln während eines Fluges nicht die Pflanzenart, sind gleich im Frühjahr mit tausenden pro Volk am Start und in unserer Natur seit zig Millionen Jahren heimisch«, erklärt Hensel. So erhielten sie die Artenvielfalt und damit auch Nahrungsgrundlage für eine große Zahl von Wildtieren.

Oswald Hensel: »Wir müssen uns klar machen, dass wir nur diese eine Welt haben, jeder kleine Beitrag hilft, unsere wunderbare Heimat zu erhalten und wenn es ein paar Blümchen im Blumenkübel oder im Balkonkasten sind, die Blüten besuchenden Insekten in der Notzeit im Juli, Juni und September das Überleben erleichtern.«

Aus diesem Grund verschenkt die Imkerei Hensel am Gründonnerstag in Brakel und am Karsamstag in Paderborn jeweils 400 Samentüten mit einjährigen Sommerblumen, die auch Gründünger und Heilpflanzen sind.

»Wir freuen uns sehr, wenn möglichst viele sich die Mühe machen, der Natur ein wenig zu helfen,« ergänzt Ulrike Lahmann- Hensel.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6549747?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F