Mi., 22.05.2019

Friedlicher Demonstrationszug durch die Brakeler Innenstadt Schüler setzen Zeichen für Europa

An der großen Demonstration für Europa nehmen nach Polizeischätzungen etwa 1000 Jugendliche aus den Schulen Brakels teil.

An der großen Demonstration für Europa nehmen nach Polizeischätzungen etwa 1000 Jugendliche aus den Schulen Brakels teil. Foto: Ellen Waldeyer

Von Ellen Waldeyer

Brakel (WB). In Brakel haben zahlreiche Schüler für Europa demonstriert. Sie setzten ein gemeinsames Zeichen, indem sie vom Feuerteich zum Rathaus marschierten und dabei selbstgestaltete Plakate in die Höhe hielten. Am Rathaus konnten die Schüler dann Erfahrungsberichte, Musik, einen Poetry Slam sowie eine Podiumsdiskussion mit Politikern verfolgen.

Das Petrus-Legge-Gymnasium, die Gesamtschule, das Berufskolleg sowie die Schulen der Brede nahmen an dieser proeuropäischen Demonstration teil, die am Feuerteich startete. In der vergangenen Woche wurden Plakate mit aussagekräftigen Sprüchen, Reimen und Symbolen gestaltet, die die Jugendlichen stolz durch die Straßen trugen.

Matthias Koch, Schulleiter der Schulen der Brede, begrüßte die Jugendlichen und betonte die Wichtigkeit der Demonstration. Noch vor einigen Jahren sei es nicht vorstellbar gewesen, dass man sich für das »Friedensprojekt gemeinsames Europa« einsetzen müsse.

Fragen an die Demonstrierenden

Diese Demonstration solle von Schülern für Schüler sein, wie er berichtete. Schüler der Brede und der Gesamtschule übernahmen die Moderation der Veranstaltung am Rathaus. Sie begannen mit Fragen an die Demonstrierenden, was Europa für sie bedeute.

»Wir als Schüler haben durch die EU unzählige Möglichkeiten. Wir können Praktika im Ausland absolvieren und studieren, wo wir möchten. Dieses Recht müssen wir verteidigen«, forderte Jonas Müller, Schülersprecher des Gymnasiums Brede.

»Europa bedeutet für mich Würdigung der Menschenrechte, florierende Wirtschaft und unbegrenztes Reisen. Wir sollten schätzen und genießen, dass wir in dieser Freiheit leben können«, betonte Nell Soszynski aus der Jahrgangsstufe Q1.

»Erasmus +«

Interessant für die jungen Schüler waren die Erfahrungsberichte zum Projekt »Erasmus +«, durch das junge Leute kostengünstig im europäischen Ausland studieren, arbeiten und lernen können.

Lara Billstein nutzte das Projekt, um ein Jahr ihrer Ausbildung zur Erzieherin in Oslo in einem deutsch-norwegischen Kindergarten zu verbringen. Lutz Heinekamp und Marco Kohl vom Kreisberufskolleg nutzten die Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse im britischen Norwich in einem »flying classroom« zu verbessern.

Kristin Kieltsch, ehemalige Schülerin der Brede und mittlerweile preisgekrönte Poetry-Slammerin, trug ihre Gedanken zum Thema Europa im Slam vor und begeisterte die Jugendlichen. Sie forderte, dass die Jugendlichen sich für Europa einsetzen und den Frieden erhalten sollten, auch wenn in der EU nicht alles perfekt sei. Schließlich wurde in einer Podiumsdisskussion mit Bürgermeister Herrmann Temme, Meinolf Schulte, Ratsmitglied der Grünen, dem langjährigen Europaparlamentarier Elmar Brook sowie Achim Frohss von der Sparkasse Höxter über ihre Ansichten zu Europa diskutiert.

Wichtiges Friedensprojekt

Sie alle sahen die Europäische Union als wichtiges Friedensprojekt an, das eine sichere Zukunft garantiert. Außerdem forderten sie die Schüler auf, für Europa zu wählen. Elmar Brook vertraute diesbezüglich auf die Jugendlichen, die Europa in eine glorreiche Zukunft führen könnten.

Musikalisch unterstützt und aufgelockert wurde die Demonstration von Eva Waldeyer als Sängerin und Burkhard Eilebrecht am Klavier mit dem Song »A million dreams«, sowie Anna Laufer ebenfalls als Sängerin und Lina Rau an der Gitarre mit »What about us«, zwei Titeln von Pink.

Mit dem Gebet der Vereinten Nationen endete die friedliche Demonstration und die Schüler gingen zurück in ihre Klassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6630119?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F