Do., 11.07.2019

CDU will »Bürger mitnehmen« Verkehrsversuch gestoppt

Die Fußgängerzone wird vorerst nicht für den Fahrzeugverkehr freigegeben.

Die Fußgängerzone wird vorerst nicht für den Fahrzeugverkehr freigegeben. Foto: Jürgen Köster

Brakel (WB/jk). Die CDU hat den Verkehrversuch zur Öffnung der Fußgängerzone zunächst gestoppt.

Fraktionschef Ewald Hanisch stellte zu Beginn der Ratssitzung den Antrag den Punkt zum Verkehrsversuch am Hanekamp als verkehrsberuhigter Bereich ebenso von der Tagesordnung zu nehmen wie den Antrag zur Öffnung der Königstraße als Verkehrsversuch zwischen »Am Thy« und »Frauenstelle« für den Verkehr in beide Fahrtrichtungen.

»Wir haben festgestellt, dass hier offensichtlich noch ein großer Informationsbedarf besteht, und wir möchten die Bürger in dieser Angelegenheit mitnehmen«, sagte Hanisch.

Über die weiteren Maßnahmen zur Entwicklung von Stadtmarketingprojekten mit dem Ziel der Innenstadtsicherung stimmte der Rat ab. Die Vorschläge der CDU wurden allesamt angenommen. Lediglich bei der Formulierung zur Einrichtung der Stelle eines »Kümmerers« gab es unterschiedliche Auffassungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6771479?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F