Di., 20.08.2019

Bayerischer Abend auf Schloss Gehrden ein voller Erfolg Gelungene Premiere

Ursula Grewe (von links), erste stellvertretende Bürgermeisterin, Bezirksverwaltungsstellenleiter Josef Weber, Brauereidirektor Günther Haas, Hoteldirektorin Ines Claus und Jens-Uwe Göke, Gesellschafter der Brauerei und Schlossbesitzer, nach dem Fassanstich.

Ursula Grewe (von links), erste stellvertretende Bürgermeisterin, Bezirksverwaltungsstellenleiter Josef Weber, Brauereidirektor Günther Haas, Hoteldirektorin Ines Claus und Jens-Uwe Göke, Gesellschafter der Brauerei und Schlossbesitzer, nach dem Fassanstich. Foto: Reinhold Budde

Von Reinhold Budde

Brakel-Gehrden(WB). Das Schloss Gehrden hat gemeinsam mit der Schlossbrauerei Rheder einen bayerischen Abend veranstaltet. Und diese Premiere hatte es in sich.

Nicht nur die Musik der Band »Bergfex’n« stimmte vom ersten Ton an, sondern auch die Stimmung der immer größer werdenden Gästeschar war bereits von Beginn an ausgelassen. Das lag nicht nur an den Musikern, die gekonnt mit ihrem Gesang, den flotten Sprüchen und ihren Instrumenten das Publikum schnell überzeugte, sondern auch an der einmaligen Atmosphäre auf der Terrasse des Schlosses. Besucher und Veranstalter kamen schnell ins Gespräch, und locker schien der Abend bereits am Anfang zu werden.

Gäste in Tracht

Ein Großteil der etwa 300 Besucher hatten sich dem Anlass entsprechend angezogen: die Männer in Lederhosen und die Frauen in Dirndl. Die bayerische Band »Bergfex’n« war angesichts der vielen Trachten zuerst sprachlos, merkte dann aber schnell, dass die Gäste in Gehrden wissen, wie man feiert. So wurde mitgesungen, geschunkelt und getanzt. Mit zuerst landestypischen Liedern brachte die bayerische Band die Masse in Stimmung und wechselte später ins internationale Fach.

Dicht umlagert war der Getränkewagen der Schlossbrauerei Rheder, und auch wer mehr dem Wein oder Cocktails zugetan war, konnte am Weinstand des Hotelrestaurants auf der Terrasse einen edlen Tropfen bekommen. Auch die schmackhaften, bayerischen Schmankerl wie Schweinebraten, Leberkäse, Brezel und Wurstsalat waren auf der Terrasse erhältlich.

Wettbewerbe

Zwei Wettbewerbe unterhielten die Gäste zusätzlich: Beim Biermaßstemmen legte die erste stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Brakel, Ursula Grewe, vor und schaffte 1,35 Minuten. Schützenkönig Josef Rochell schaffte drei Minuten und drei Sekunden. Lustig gestaltete sich auch das Wettnageln, wobei die Frauen ebenso treffsicher waren wie die Männer.

Neuauflage kommt

»Toller Abend, wir sind im kommenden Jahr wieder dabei«, sagten etliche Gäste am späten Abend. Und auch Brauereidirektor Günther Haas zeigte sich erleichtert: »Für uns war es eine Premiere, und ich bin überrascht und froh zugleich, wie viele Gäste unserer Einladung gefolgt sind. Und ich danke Hoteldirektorin Ines Claus und ihrem Team für die perfekte Zusammenarbeit. So macht es Spaß.«

Später am Abend kam auch das jüngere Publikum vorbei und wunderte sich, wie eine bayerische Band mit Ziehharmonika, Blasinstrumenten, Gitarre, Keyboard und Gesang live auch internationale Hits locker und klangvoll präsentiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6860182?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F