Fr., 27.09.2019

Erstes Speed-Dating in der Stadthalle Brakel für Fachkräfte mit Betrieben aus der Region In zehn Minuten zum neuen Job

Von Isabell Waschkies

Brakel (WB). In zehn Minuten zum richtigen Bewerber: Mehr als 70 Fachkräfte sind beim Speed-Dating in der Stadthalle Brakel auf Ansprechpartner von 24 Betrieben aus der Region getroffen – und gingen häufig mit einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch nach Hause.

Eine von ihnen ist Regina Dickmann aus Brakel. Die 27-Jährige hat zwar ein Mathematik-Studium hinter sich und den Bachelor-Abschluss längst in der Tasche – einen Job hat sie bislang allerdings noch keinen gefunden.

»Es ist nicht so einfach im Kreis Höxter, in meiner Heimat, eine passende Stelle zu finden«, sagt sie. Aber: Ihr erstes Gespräch beim Speed-Dating war zumindest schon mal ein voller Erfolg. »Ich habe eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch und freue mich sehr darüber«, sagt die junge Akademikerin, die am liebsten im Controlling oder der IT-Beratung arbeiten würde.

Erfolgreiche Gespräche

Auch Jens Suchy (28) aus Warburg, derzeit arbeitssuchend, ist an diesem Vormittag in die Stadthalle Brakel gekommen. »Ich wünsche mir einen Job mit mehr Abwechslung. Im Verkauf zu arbeiten, kann ich mir gut vorstellen«, sagt der gelernte Bürokaufmann, nachdem er in zehn Minuten versucht hat, Heike Dudek von der Bäckerei Engel von sich und seiner Arbeitskraft zu überzeugen. Häufig ist es der erste Eindruck, der zählt. »In den ersten Minuten können wir schon viel über die möglichen Bewerber erfahren«, sagt Dudek, »und nicht nur für sie sind es spannende Gespräche, sondern auch für uns.«

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Jobcenter des Kreises Höxter und der Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleistungsmanagement (gpdm) aus Paderborn und Kassel. Bereits im Vorfeld wurden die Arbeitssuchenden auf die Gespräche vorbereitet. »Viele der Teilnehmer brauchen eine Begleitung bei der Suche nach dem richtigen Job«, so Roger Voigtländer von der gpdm.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6959557?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F