Kirmes und Kirchenfest in Brakel fällt Corona-Schutz zum Opfer
Annentag abgesagt

Brakel (WB). Bund und Länder haben sich auf die Absage von Großveranstaltungen bis Ende August geeinigt. „Seit Mittwoch haben wir die traurige Gewissheit, dass unser Annentag in diesem Jahr nicht stattfinden darf“, sagt Brakels Bürgermeister Hermann Temme.

Donnerstag, 16.04.2020, 12:23 Uhr aktualisiert: 16.04.2020, 12:26 Uhr
Annentag zählt zu den bliebtesten Volksfesten in der Region. Dieses Jahr findet er nicht statt. Foto: Oliver Schwabe/Archiv
Annentag zählt zu den bliebtesten Volksfesten in der Region. Dieses Jahr findet er nicht statt. Foto: Oliver Schwabe/Archiv

Auch wenn die Entscheidung in der momentanen Situation absolut nachvollziehbar sei, habe ihn die Entscheidung emotional sehr getroffen, so der erste Bürger der Stadt. Benedikt Gönnewicht fügt hinzu: „Wir müssen jetzt alle gemeinsam durchhalten und Verständnis für die höchste Priorität überhaupt haben: unsere Gesundheit.“

Gesundheit hat Priorität

Einige Schausteller hätten bereits angefragt, berichtet der Marktmeister. „Umso mehr freue ich mich dann auf die Vorbereitungen des Annentages 2021!“. Momentan sei er jedoch ausschließlich mit den Folgen der Pandemie im Ordnungsamt beschäftigt, so Gönnewicht.

Koch ist unendlich traurig

Ebenso ist Pfarrer Wilhelm Koch nach eigenen Worten „unendlich traurig“. „Nicht nur für mich, sondern für viele tausend Pilgerinnen und Pilger spielt Mutter Anna eine große Rolle. Aber die Gesundheit geht vor“, betont auch Koch. „Wir müssen weiterhin Rücksicht nehmen und dazu gehört auch diese Entscheidung, die wir akzeptieren müssen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7371923?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Entwurf für Beratungen sieht Öffnungsschritte in Stufen vor
Blick in eine Mannheimer Einkaufsstraße.
Nachrichten-Ticker