Zwei Leichtverletzte bei Unfall zwischen Gehrden und Altenheerse
64-Jährige übersieht Fahrzeug beim Abbiegen

Brakel-Gehrden (WB/ew). Bei einem Unfall zwischen Gehrden und Altenheerse sind am Samstagvormittag zwei Menschen leicht verletzt worden. Rettungswagen brachten beide ins Krankenhaus.

Samstag, 18.04.2020, 14:09 Uhr aktualisiert: 18.04.2020, 14:12 Uhr
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Zwischen Gehrden und Altenheerse waren zwei Autos zusammengestoßen. Die Fahrer wurden leicht verletzt. Foto: Ellen Waldeyer
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Zwischen Gehrden und Altenheerse waren zwei Autos zusammengestoßen. Die Fahrer wurden leicht verletzt. Foto: Ellen Waldeyer

Eine 64-Jährige wollte mit ihrem Ford S-Max von der Kreisstraße 42 aus Richtung Fölsen rechts nach Gehrden abbiegen, wobei sie einen 25-Jährigen in seinem weißen Alpha Romeo übersah. Der 25-Jährige kam aus Richtung Dringenberg und fuhr in Richtung Gehrden. Die beiden Fahrzeuge prallten gegeneinander, wobei sich der Alpha-Romeo- Fahrer eine Beule und die Ford-Fahrerin eine Platzwunde zuzog.

Bei dem Unfall entstand nach Angaben des Polizei-Einsatzleiters Michael Sauter ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Die Löschgruppe Gehrden sorgte für die Räumung der Unfallstelle. Während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten war die Landesstraße voll gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7375280?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Große Zweifel an Ausgangssperren
Der Entwurf zur Neufassung des Infektionsschutzgesetzes löst bei Bundestagsabgeordneten aus OWL keine Jubelstürme aus
Nachrichten-Ticker