Werbering bietet Gemeinschaftsaktion mit attraktiven Angeboten
Brakel baut, Kunden sparen

Brakel (WB). Mit der neuen Aktion „Wir bauen – Sie sparen“ möchte der Werbering Brakel mehr Kunden in die Innenstadt lotsen. Denn umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen beeinflussen momentan das Verkehrsgeschehen in Brakel. In Höhe der „Lebenshilfe“ ist die Nieheimer Straße voll gesperrt und Am Thy hat der zweite Bauabschnitt der umfangreichen Straßensanierung im Mai begonnen. Und das bedeutet natürlich für die Anwohner und Geschäftsleute in der Corona-Krise weitere Einschränkungen. Wichtig ist jedoch, dass alle Geschäfte weiterhin gut zu erreichen sind.

Samstag, 13.06.2020, 05:00 Uhr
Der Werbering Brakel macht auf die neue Aktion aufmerksam (von links): Monika Sünkeler, Bernhard Fischer und Rainer Schäfers, dahinter Michael Bunne, Markus Härmens, Diana Fischer und Eva Goeken sowie Simone Schulz. Foto: Reinhold Budde
Der Werbering Brakel macht auf die neue Aktion aufmerksam (von links): Monika Sünkeler, Bernhard Fischer und Rainer Schäfers, dahinter Michael Bunne, Markus Härmens, Diana Fischer und Eva Goeken sowie Simone Schulz. Foto: Reinhold Budde

Baustelle knapp abgesperrt

Dazu meint Bernhard Fischer vom Herrenhaus Fischer: „Das ist schon ein tolles Entgegenkommen der Firma Tegetmeier, die nur ganz knapp den jeweiligen Bauabschnitt absperrt. Natürlich sind das etwas mehr Schwierigkeiten für Tegetmeier, aber auch die Straßenbehörde ist einverstanden, dass erst knapp vor der Baustelle abgesperrt wird. Und in kleinen Städten ist in den Straßen automatisch weniger los, wenn kein Auto durchfährt.“

Rainer Schäfers, Vorsitzender des Werberings Brakel, ergänzt: „Durch die gute Koordination und Planung zwischen Werbering, Stadtverwaltung und dem bauausführendem Unternehmen Tegetmeier konnten die Einschränkungen für die Anlieger auf ein Minimum reduziert werden.“

Mehr Leben in der Stadt

Denn man darf nicht vergessen: Nach wochenlangen Schließungen durch den Corona-Shutdown sind jetzt nach dem Einzelhandel auch wieder die Stadtcafés, Gaststätten und Restaurants geöffnet. Und jetzt zählt bekannterweise jeder Kunde. Daher hat der Werbering Brakel die Aktion „Wir bauen – Sie sparen“ am Freitag begonnen, die bis zum 25. Juli fortgesetzt wird.

Und da das Leben in der historischen Altstadt langsam wieder in Schwung kommt, möchte der Werbering dies mit der Aktion unterstützen. Entsprechende Flyer sind bereits verteilt worden.

„Mit der Aktion ‚Brakel baut – Sie sparen‘ gibt es in den inhabergeführten Mode- und Schuhfachgeschäften der Innenstadt neben einer individuellen Beratung auch erste Angebote und Rabatte. Serviceaktionen im Bereich Optik und Akustik, sommerliche Blumenangebote der Floristik und spannende Bücher aus dem Fachgeschäft runden das Shoppingangebot der Brakeler Innenstadt ab“, sagt Rainer Schäfers.

Stadtcafé spendiert Kaffee

Die Stadtcafé Goeken backen bietet eine zusätzliche Aktion an. Für die ersten 100 Kunden, die in den an der Gemeinschaftsaktion teilnehmenden Geschäfte reguläre Ware kaufen, gibt es zusätzlich einen Kaffeegutschein, gesponsert von Goeken backen. Die teilnehmenden Geschäfte sind mit Gutscheinen ausgerüstet. Die Cafés, Restaurants und Gaststätten laden zum Verweilen ein. Ein kühles Getränk, ein erfrischendes Eis oder etwas Schmackhaftes zum Essen nach dem Einkauf – die Brakeler Geschäftswelt ist gerüstet. Und niemand muss Sorge haben, keinen Parkplatz zu finden. „800 kostenlose Parkplätze mit einheitlich zwei Stunden Park stehen auf den Parkplätzen Frauenstelle, Alte Waage, Rosenstraße, Sparkasse und Nieheimer Straße/Höhe Volksbank ermöglichen den Kunden kurze Wege in alle Geschäfte der Innenstadt“, betont Rainer Schäfers.

Werberingmitglied Simone Schulz weist jedoch darauf hin, dass die Parkplätze in Fahrtrichtung zu befahren sind. Die Stadt Brakel würde sehr genau darauf achten.

Modernes Erscheinungsbild

Wer sehen möchte, wie sich die Straße Am Thy in den kommenden Monaten verändert, sollte sich den bereits fertiggestellten, ersten Bauabschnitt im Bereich des Modehauses Schulze anschauen. Moderne Pflaster, eingebettet Naturflächen und Bäume sowie neue, geräumige Innenstadtparkplätze formen das neue, einladende Erscheinungsbild.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7447398?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Arzt soll Patientinnen in Klinik vergewaltigt haben
Eventuell stehen die mutmaßlichen Taten im Zusammenhang mit Untersuchungen in einem MRT wie diesem. Foto: Huang
Nachrichten-Ticker