131 Schüler verlassen das Gymnasium Brede mit dem Abiturzeugnis
„Großartig, wie ihr das gemacht habt“

Brakel (WB). 131 Schüler des Gymnasiums Brede haben ihre Abiturzeugnisse entgegengenommen. Aufgeteilt in insgesamt drei Gruppen fanden sich die Abiturienten gemeinsam mit ihren Eltern, der Schulleitung sowie ihren Lehrern in der liebevoll dekorierten großen Turnhalle der Brede zur stimmungsvollen Entlassfeier ein. Alle Gäste waren voll des Lobes über den würdigen Rahmen der Zeugnisübergabe.

Dienstag, 30.06.2020, 06:00 Uhr
Unter besonderen Bedingungen haben diese 131 Schüler des Gymnasiums Brede ihr Abitur abgelegt. Jetzt haben sie ihre Zeugnisse erhalten Foto: Kai Hasenbein
Unter besonderen Bedingungen haben diese 131 Schüler des Gymnasiums Brede ihr Abitur abgelegt. Jetzt haben sie ihre Zeugnisse erhalten Foto: Kai Hasenbein

Besondere Bedingungen

In ihrer Begrüßung betonte die stellvertretende Schulleiterin und Abteilungsleiterin des Gymnasiums, Bärbel Lüttig, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Prüfungen unter wahrlich „besonderen Bedingungen“ in den zurückliegenden Wochen und Monaten hervorragend gemeistert hätten: „Ihr habt euch diese Abschlussfeier wirklich verdient.“ Es sei schön, dass es diese Entlassfeier trotz aller Unsicherheiten im Vorfeld nun doch noch gebe.

Schulleiter Dr. Matthias Koch gratulierte den Schülern „voller Stolz und Hochachtung“ zum Abitur und drückte seine ganz persönlichen Empfindungen in diesem Moment mit den Worten aus: „Wir haben es geschafft. Wir haben dieses Schuljahr und auch eure Abiturprüfungen geschafft“ Und obwohl die Corona-Krise den Menschen eindrucksvoll ihre eigene Verwundbarkeit aufgezeigt hätte, ermutigte Dr. Koch die Schüler, an dieser Krise zu wachsen: „Ja, wir sind verwundbar und wir sollten uns nicht zu sehr an Sicherheiten klammern, aber wir können und sollten aktiv handeln, die Gemeinschaft suchen, die Aufgaben übernehmen, die dran sind, und dadurch unser Grundvertrauen in diese Welt erneuern.“

Im Zeitraffer

Wie „in einem Zeitraffer“ sei den Schülerinnen und Schülern das Erwachsenwerden abverlangt worden. Dr. Koch weiter: „Ich kann da nur sagen: Großartig, wie ihr das gemacht habt. Wir Lehrerinnen und Lehrer haben euch erlebt als junge Menschen, die an und mit dieser Situation gewachsen sind.“

Die Abiturientinnen und Abiturienten des Gymnasiums Brede:

Noah Albrecht (Brakel), Paul Atuahene (Lütmarsen), Kevin Bauer (Brakel), Matti Simon Becker (Fürstenau), Clara Beermann (Holzhausen), Caroline Bendfeld (Pömbsen), Jan Bergen (Riesel), Jana Bobbert (Siddessen), Luis Brett (Bödexen), Simon Burchard (Haarbrück), Tobias Decker (Dalhausen), Celina Dörge (Neuenheerse), Malin Dreier (Entrup), Angelina Dück (Brakel), Benedikt Düker (Albaxen), Melanie Ertel (Brakel), Fabienne Fenske (Istrup), Julia Friesen (Brakel), Karina Friesen (Brakel), Fynn Luca Fromme (Riesel), Viktoria Fromme (Hembsen), Maximilian Gluns (Borgholz), Tabea Görzen (Lütmarsen), Marcel Gründer (Vörden), Simon Hake (Bödexen), Maeve Hegenbart (Brakel), Katharina Herbst (Eilversen), Johanna Herrmann (Altenbergen), Sina Herzog (Lüchtringen), Hannah Heukrodt (Lüchtringen), Marie Hildebrandt (Lüchtringen), Hanna Hoppe (Borgholz), Meret Ihmor (Niesen), René John (Bonenburg), Julia Kaftan (Papenhöfen), Sarah Kepper (Vörden), Marie Kieneke (Höxter), Jan Kirchhoff (Godelheim), Laura Kirsch (Brakel), Annabel Kleibrink (Riesel), Sarah Klocke (Vinsebeck), Teresa Klocke (Hermannsborn), Davin Koch (Brakel), Anna Kosubski (Brakel), Sebastian Krome (Papenhöfen), Jonas Kruse (Lütmarsen), Emely Kühnl (Beverungen), Anna Elisa Lammersen (Fürstenau), Benedikt Linneweber (Kollerbeck), Nico Lintemeier (Holzhausen), Fabrice Loges (Stahle), Alena Lorenz (Brakel-Erkeln) , Jan Löwen (Ottbergen), Anastasia Lüke (Kollerbeck), Konstanzia Lüke (Kollerbeck), Marie Lütkefend (Marienmünster-Kleinenbreden), Gina Markus (Höxter-Brenkhausen), Selin Meier (Höxter-Stahle), Sophia Meier (Brakel-Hembsen), Hannah Menke (Brakel-Gehrden), Lina Menne (Brakel), Femke Meyer (Brakel-Hembsen), Jana Müller (Marienmünster-Bredenborn), Jan-Gerrit Müller (Brakel), Jonas Müller (Willebadessen-Niesen), Maria Neufeld (Brakel), Madita Neumann (Höxter-Albaxen), Sophia Niemann (Brakel-Bellersen), Arndis Algea Oeynhausen (Nieheim), Vivien Oppermann (Höxter-Lüchtringen), Antonia Paßmann (Brakel), Amalija Pecjak (Marienmünster-Vörden), Julia Peša (Höxter), Jule Pies (Marienmünster-Vörden), Isabell Pollmann (Höxter-Ovenhausen), Franziska Porsch (Marienmünster-Vörden), Amelie Potthoff (Höxter-Stahle), Beeke Quante (Marienmünster-Vörden), Anna Quest (Höxter-Bödexen), Katrin Reineke (Brakel), Annika Reitemeyer (Beverungen-Tietelsen), Jan-Eike Richter (Höxter-Fürstenau), Leonie Risse (Höxter-Ovenhausen), Carla Rochell (Brakel-Gehrden), Amelie Saalfeld (Höxter-Bruchhausen), Cora Schell (Brakel), Maxim Schiffmann (Brakel-Siddessen), Lukas Schlieker (Höxter-Brenkhausen), Lea Olivia Schlossarczyk (Höxter-Albaxen), Greta Scholl (Steinheim), Jan Schreiber (Höxter-Lüchtringen), Sophie Schwarz (Brakel), Jule Seck (Bökendorf), Frieda-Marie Senft (Brakel), Isabell Siebrecht (Bosseborn), Maren Sievers (Beverungen), Lena Singer (Brakel), Nell Soszynski (Beverungen), Anne Spiegelberg (Bruchhausen), Joss Spieker-Siebrecht (Ottbergen), Nils Spier (Kleinenbreden), Charlotte Sprenger (Brakel), Nikolaus Stecker (Willebadessen), Nico Stiewe (Istrup), Antonia Stolte (Oeynhausen), Alina Stöver (Gehrden), Paul Suermann (Dalhausen), Julia Tegethoff (Brakel), Milena-Marie Thoma (Brenkhausen), Aileen Lea Ulrich (Eichholz), Nele Clara Unruhe (Holzhausen), Niklas Ussat (Warburg), Robin Verhoeven (Brakel), Leonie Versen (Istrup), Pauline Vogt (Bökendorf), Lasse Volmer (Bökendorf), Leonard Maximilian Vössing (Beverungen), Julia Susanne Walle (Brakel), Kai-Uwe Wamser (Rheder), Julia Warkentin (Brakel), Marie Weber (Siddessen), Jasmin Wegge (Natzungen), Tim Wesemann (Vinsebeck), Anna-Sophie Wieners (Hembsen), Lena Wieners (Eissen), Paul Wilhelm (Bredenborn), Lena Yvonne Wolf (Höxter), Sophia Wolff (Rheder), Pia Worms (Ovenhausen), Hannah Zeißler (Stahle), Alisa Zimmermann (Höxter).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7473023?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
Tönnies darf wieder schlachten
Rheda-Wiedenbrück: Frisch geschlachtete Schweine hängen in einem Kühlhaus des Fleischunternehmens Tönnies. Foto: Bernd Thissen/dpa
Nachrichten-Ticker