Freundlichkeit prägte Arbeit von Maria Schünemann
Guter Geist der Tankstelle wird 90

Brakel (fsp). Von 1957 bis 2019 war sie der gute Geist der Aral-Tankstelle Schünemann. Heute wird Maria Schünemann, die von allen nur Mia genannt wird, 90 Jahre alt.

Dienstag, 14.07.2020, 04:30 Uhr aktualisiert: 14.07.2020, 05:00 Uhr
Ein Bild, das viele Brakeler kennen: Maria Schünemann und ihr Sohn Christoph am Tresen. Foto: privat
Ein Bild, das viele Brakeler kennen: Maria Schünemann und ihr Sohn Christoph am Tresen. Foto: privat

Am 14. Juli 1930 erblickte Maria Schünemann, die damals noch Nolte hieß, im alten Brakeler Krankenhaus das Licht der Welt. Sie wuchs in Frohnhausen auf und besuchte von 1947 bis 1949 die Handelsschule Brede. Hier lernte sie auch Ludwig Schünemann kennen. Mit ihm war sie von 1957 bis zu seinem Tod im Jahr 2007 verheiratet.

Blumen als Dankeschön

Viel Schönes hat die Brakelerin während ihrer Zeit in der Tankstelle erlebt, und viele erinnern sich auch nach ihrer aktiven Zeit gern an sie. So schenkte ihr am 1. Januar dieses Jahres ein Kunde zu Neujahr einen Strauß Rosen mit den besten Grüßen zum neuen Jahr und für ihre Freundlichkeit in all den Jahren.

Vier Raubüberfälle

Doch es gab auch weniger schöne Momente. So erlebte Maria Schünemann während ihrer Tätigkeit in der Tankstelle vier Raubüberfälle mit: zwei zusammen mit ihrem Mann, einen alleine und einen mit ihrem Sohn Christoph, der die Tankstelle bis 2019 geführt hat. Bei dem Überfall 1982 wurde ihr Mann von dem Räuber zusammengeschlagen. Beim Überfall 2009 schlug ihr Sohn Christoph Schünemann den Räuber in die Flucht.

Auch das WESTFALEN-BLATT spielt in ihrem Leben bis heute eine Rolle: Für sie gehört es zur täglichen Morgenlektüre. Von 1989 bis 2019 hat sie es auch in der Tankstelle verkauft.

Maria Schünemann erfreut sich trotz ihres Alters guter Gesundheit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7492111?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F
„Zuversicht und Vorsicht“
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
Nachrichten-Ticker