Corona-Zahlen im Kreis Höxter am Montag: 180 aktiv Infizierte Inzidenz steht bei 67,7

Abgesperrte Tische und Stühle, keine Gäste, keine Außengastronomie: Der Marktplatz in Höxter bietet ein symbolisches Bild für die Pandemiemonate.

Höxter (WB - Von 69,2 auf 67,7. Der Sieben-Tages-Inzidenzwert im Kreis Höxter ist am Montag leicht gesunken (Daten vom RKI). Die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in den zehn Städten des Kreisgebietes liegt bei 180 aktiv infizierten Erkrankten (plus 3). Die Bandbreite bei den Inzidenzen liegt zwischen 12 in Willebadessen und 120 in Bad Driburg. mehr...

Eine große Gartenhütte in Fürstenau in der Andreas-Straße ist am Sonntagabend komplett abgebrannt.

Feuerwehren haben Brand schnell im Griff – zuerst war Feuer in einer Wohnung gemeldet worden Gartenhütte in Fürstenau abgebrannt: keine Verletzten

Höxter/Fürstenau - In Fürstenau ist ein Gartenhaus abgebrannt. Die hölzerne Hütte in der Andreas-Straße wurde durch das Feuer am Sonntagabend gegen 19.15 Uhr komplett zerstört. Die Feuerwehr berichtete, dass zuerst ein Wohnungsbrand gemeldet worden sei. Viele Fahrzeuge rückten aus, es gab Sirenenalarm. Danach stellte sich das Feuer aber als ausgedehnter Gartenhüttenbrand außerhalb der Ortschaft heraus. mehr...


Wie groß ist die Gefahr für Passanten, wenn Züge und Lastwagen in Orten oder in Bahnhöfen halten müssen? Diese Frage wirft die BI auf.

Würgassen: Lagergegner warnen vor Strahlungsrisiko stehender Lastwagen und Züge Bürgerinitiative sieht Säuglinge in Gefahr

Beverungen-Würgassen - Die Bürgerinitiative „Atomfreies 3-Ländereck“ macht sich Sorgen um Anwohner entlang der Transportstrecken für den schwach- und mittelradioaktiven Müll, der möglicherweise ab 2027 auf Straßen und Schienen in das geplante Zentrale Bereitstellungslager (ZBL) nach Würgassen rollt. Dabei geht es ihr vor allem um wartende Lastwagen an Ampeln und um stehende Züge in Bahnhöfen. mehr...


Freuen sich über die Fördergelder (von links): Daniel Hartmann, Matthias Goeken und Claudia Koch.

Hier werden 5,3 Millionen Euro für die Landesgartenschau 2023 verbaut Höxter will eine „attraktive Visitenkarte“ schaffen

Höxter (WB/thö) - Zur Landesgartenschau 2023 sollen viele Orte in Höxter aufgewertet werden. Ziel sei es, die städtebauliche Situation zu verbessern, die Lebensqualität für Bürger zu steigern und Höxter als Tourismus- und Wirtschaftsstandort stark zu machen – und das auch über 2023 hinaus, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. mehr...


Freuen sich über die Fördergelder (von links): Daniel Hartmann, Matthias Goeken und Claudia Koch.

Hier werden 5,3 Millionen Euro für die Landesgartenschau 2023 verbaut Höxter will eine „attraktive Visitenkarte“ schaffen

Höxter (WB/thö) - Zur Landesgartenschau 2023 sollen viele Orte in Höxter aufgewertet werden. Ziel sei es, die städtebauliche Situation zu verbessern, die Lebensqualität für Bürger zu steigern und Höxter als Tourismus- und Wirtschaftsstandort stark zu machen – und das auch über 2023 hinaus, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. mehr...


Schnelltests an Schulen sind von dieser Woche an Pflicht

Corona: NRW ändert Regeln für 2,5 Millionen Schüler und 200.000 Lehrer Was ab heute in NRW an den Schulen gilt

Düsseldorf - Die Osterferien sind zu Ende - doch die Schulen in Nordrhein-Westfalen werden am Montag trotzdem überwiegend leer bleiben. Für alle Schüler - außer den Abschlussklassen - ist zumindest für diese Woche wieder Homeschooling angesagt. mehr...


Die Feuerwehr war am Samstag in Ovenhausen im Hilfseinsatz.

Hydraulikschaden an Traktor Kilometerlange Ölspur durch Ovenhausen

Höxter-Ovenhausen - Gut einen Kilometer lang war die Ölspur, die sich am Samstagvormittag durch Ovenhausen gezogen hat. Betroffen waren die Straßen Hauptstraße, Heiligenbergstraße und Bornstraße. Nach Angaben der Feuerwehr hatte ein Traktor einen Schaden an der Hydraulik. mehr...


Landrat Michael Stickeln spricht Montag mit dem Landesministerium. Die Sonderreglungen für den Kreis Höxter werden wohl am Dienstag beendet.

Sonderregelungen auf der Kippe – Öffnungen werden wohl zu Dienstag wieder zurückgenommen „Ein kurzer Ausflug in die Normalität“

Kreis Höxter - Deutlich über den Grenzwert von 50, auf 69,2, stieg am Wochenende der Inzidenzwert im Kreis Höxter. Damit drohen die Sonderregelung im Bereich des Einzelhandels, der Museen und Tierparks zu fallen. mehr...


Nur 0,33 Prozent der so genannten Bürgertestungen im Kreis Höxter war bisher positiv.

Inzidenz im Kreis Höxter steigt auf 69,2 Für einen Tag Corona-frei

Kreis Höxter - Für einen Tag (Samstag) galt die Stadt Willebadessen offiziell als Corona-frei. Inzidenzwert null, Zahl der aktiv Infizierten null – so die Bilanz am Wochenende. Am Sonntag meldete das Gesundheitsamt nun eine Neuinfektion in Willebadessen, im gesamten Kreis Höxter sind es 25. Damit steigt der Inzidenzwert auf 69,2. mehr...


11 - 20 von 6687 Beiträgen