Fr., 13.07.2018

WIH und Weserpulsar fördern länderübergreifende Qualifizierung mit Projekt Netzwerk ist nah an der Wirtschaft

Betreuen das Projekt (von links): Mark Becker, Imke Schlechter und Carl-Otto Künnecke.

Betreuen das Projekt (von links): Mark Becker, Imke Schlechter und Carl-Otto Künnecke. Foto: Dennis Pape

Von Dennis Pape

Höxter/Holzminden (WB). Die Wirtschaftsvereinigungen Wirtschaftsinitiative im Kreis Höxter (WIH) und Weserpulsar aus Holzminden bauen im Innovationsnetzwerk Höxter-Holzminden ein länder- und branchenübergreifendes Qualifizierungsnetzwerk für Jugendliche und Geflüchtete auf. Ein Qualifizierungskoordinator soll zukünftig »Wegweiser« für Unternehmen und Auszubildende sein.

»Das Konzept des Qualifizierungsnetzwerkes ist in den vergangenen Monaten im Innovationsnetzwerk Höxter/Holzminden gemeinsam mit Akteuren aus Wirtschaft, Bildung, Politik, Kammern und Verwaltung entwickelt worden. Es gibt bereits viele Angebote in der Region, aber leider auch eine mangelnde Transparenz. Deshalb wollen wir mit einem noch einzustellenden Qualifizierungskoordinator direkt in die Unternehmen gehen und alle Akteure mitnehmen«, sagt Mark Becker, Vorstand der WIH, der das Projekt zusammen mit seinem Stellvertreter Carl-Otto Künnecke (Vorsitzender Weserpulsar) leitet. »Wir wollen mit dieser Maßnahme die Ausbildung wieder attraktiver machen und Nachwuchs vor Ort gewinnen. Wir sind davon überzeugt, dass die guten Leute durchaus in der Region bleiben, wenn man sich entsprechend um sie kümmert«, erläutert Künnecke. Innovationsmanagerin Imke Schlechter freut sich ebenso wie die beiden Projektleiter, dass das länderübergreifende Qualifizierungsnetzwerk im Modellvorhaben »Land(auf)Schwung« bis Ende 2019 mit 100.000 Euro gefördert wird und betont: »Das sehen wir lediglich als Starthilfe an – das neue Qualifizierungsnetzwerk soll auch darüber hinaus weitergeführt werden.«

Ziel des Projektes ist ein länder- und branchenübergreifendes Netzwerk für Jugendliche und Geflüchtete an den berufsbildenden Schulen in den Landkreisen Höxter und Holzminden. Projektpartner sind das Berufskolleg Kreis Höxter, die Volkshochschule Höxter-Marienmünster sowie die Georg-von-Langen-Schule und die Kreisvolkshochschule Holzminden. Ausbildungsbegleitende Unterstützungsangebote soll es geben für Auszubildende und leistungsschwache Azubis im allgemeinbildenden und fachtheoretischen Bereich. Ebenfalls abgedeckt wird der fachpraktische Bereich (zum Beispiel Schweißkurse), außerdem soll es Angebote für Zugewanderte geben (branchenspezifische Sprachkurse).

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen müssten nach Angaben der Verantwortlichen angesichts des Fachkräftemangels oftmals lernschwache Jugendliche einstellen, die Defizite im allgemeinbildenden Bereich oder bei sozialen Kompetenzen hätten. Außerdem stelle auch die Integration von Geflüchteten für viele Unternehmen eine Herausforderung dar. »Einige Unternehmen können darüber hinaus die Azubis im fachpraktischen Bereich nicht ausreichend ausbilden, da sie die Maschinen zum Beispiel für Auftragserledigungen in Vollzeit benötigen«, sagt Künnecke. »Zudem sind unterstützende Maßnahmen zum Teil nicht betriebsnah oder einfach nicht bekannt – auch da wollen wir ansetzen«, fügt Becker hinzu.

Ein neuer Qualifizierungskoordinator soll deshalb Bedarfe der Unternehmen beziehungsweise der Auszubildenden bündeln und als zentrale Schnittstelle zwischen Bildungsträgern und Wirtschaft fungieren. »Der Koordinator stellt auch von der Wirtschaft explizit nachgefragte Kurse im allgemeinbildenden, fachtheoretischen und fachpraktischen Bereich sowie branchenspezifische Sprachkurse vor Ort zusammen, die von den Bildungsträgern kostenpflichtig angeboten werden. Er soll darüber hinaus auch Transparenz bezüglich schon vorhandener Unterstützungsangebote in der Region schaffen«, so Imke Schlechter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5903657?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F