Fr., 07.12.2018

Kammerorchester des Heeresmusikkorps spielt für Orgel-Förderverein Mit Musik helfen

Das Kammerorchester des Heeresmusikkorps Kassel in erstklassiger Besetzung hat vor 200 Zuhörern in der St.-Peter-und-Paul-Kirche adventliche und populäre Musikstücke gespielt. Das Publikum zeigt sich begeistert von den Militärmusikern.

Das Kammerorchester des Heeresmusikkorps Kassel in erstklassiger Besetzung hat vor 200 Zuhörern in der St.-Peter-und-Paul-Kirche adventliche und populäre Musikstücke gespielt. Das Publikum zeigt sich begeistert von den Militärmusikern. Foto: M. Robrecht

Höxter (WB/rob). Das Kammerorchester des Heeresmusikkorps Kassel hat zum zweiten Mal durch ein Benefizkonzert zur Finanzierung der Sanierung der Corveyer Barockorgel beigetragen. Die Militärmusiker spielen vor 200 Zuhörern in der St.-Peter-und-Paul-Kirche.

Das Höxteraner Publikum zeigte sich begeistert vom Können der Militärmusiker aus Kassel. Die Soldatinnen und Soldaten aus Hessen hatten schon einmal im Herbst 2017 in der Stadthalle Beverungen vor 700 Gästen für die Orgel im Welterbe gespielt und dabei großen Anklang gefunden.

Pfarrdechant Dr. Hans-Bernd Krismanek und H.-Hermann Doninger (Vorsitzender Orgel-Förderverein Chorus) informierten das Publikum, dass sich die Orgel noch weitere Monate in Amsterdam befinde bis sie nach der Sanierung in der Corveyer Kirche wieder eingebaut werden könne. Erst müssten die Renovierungs- und Umbaumaßnahmen für die neue Multimediaschau für das Welterbe beendet sein. Für den Fortgang der Arbeiten in Corvey fehlt, wie berichtet, noch die Baugenehmigung. Eine Stellungnahme der Denkmalpfleger aus Münster an die Stadtverwaltung wird in Kürze erwartet.

Die Ensembles des Heeresmusikkorps traten beim Konzert in Höxter unter der Leitung von Stabsfeldwebel Andreas Alschinger auf. Zum Programm zählten Höhepunkte wie das Love-Theme aus dem Fim »Forrest Gump«, die Klarinetten verzauberten mit Ed Sheerans »Perfect Pachelbel« die Kirche. Das Holzbläserquintett begeisterte mit »Jungle Bells« und »O Danny Boy« sowie die Bläser mit weihnachtlichen Stücken wie »Tochter Zion« oder »Wachet auf«. Die Soldaten des Korps stellten erneut unter Beweis, dass sie Profis im besten Sinne sind; nicht ohne Grund bekommen sie so viele Einladungen in den Kreis Höxter, wo sie die Hallen füllen. 2019 heißt es: Wiedersehen macht Freude.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6242131?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F