Sa., 15.12.2018

Gelungene Dachsanierung: Bronzeplakette für Gut Maygadessen – 1200 Jahre Geschichte Ältestes Rittergut im Raum Höxter

Hängen die neue Bronzeplakette nach der Dachsanierung am Brückenpfeiler vor dem Herrenhaus von Gut Maygadessen in Godelheim auf: (von links) Renate Ortner und Kristin Wichert (beide Deutsche Stiftung Denkmalschutz), Gutseigentümer Wolfgang Freiherr von Wolff-Metternich, Stadtdenkmalpfleger Henning Fischer und Leopold Freiherr von Wolff-Metternich.

Hängen die neue Bronzeplakette nach der Dachsanierung am Brückenpfeiler vor dem Herrenhaus von Gut Maygadessen in Godelheim auf: (von links) Renate Ortner und Kristin Wichert (beide Deutsche Stiftung Denkmalschutz), Gutseigentümer Wolfgang Freiherr von Wolff-Metternich, Stadtdenkmalpfleger Henning Fischer und Leopold Freiherr von Wolff-Metternich. Foto: Michael Robrecht

Von Michael Robrecht

Höxter (WB). Gut Maygadessen ist eines der ältesten Rittergüter der Region. Die Eigentümerfamilie von Wolff-Metternich hat jetzt mit viel Aufwand das Dach des Herrenhauses saniert.

»Das nenne ich eine gelungene Dachrestaurierung«, schwärmte Kristin Wichert, Ortskuratorin Paderborn der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), die abgeschlossenen Arbeiten an dem Landschloss. Sie überreichte auf Gut Maygadessen an den Denkmaleigentümer Wolfgang Freiherr von Wolff-Metternich eine Bronzetafel mit dem Hinweis »Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der Glücksspirale«. Das Schild hängt an einem Pfeiler der Brücke über die Gräfte, die zum Haus führt.

Die private Denkmalschutzstiftung stellte dank der Lotterie Glücksspirale 2016 für die Restaurierungsarbeiten 50.000 Euro zur Verfügung. Die Tafel soll das Engagement der Denkmalstiftung und Lotto auch nach den Maßnahmen an vorbildlichen Projekten zu weiterer Unterstützung motivieren, sagte Kristin Wichert.

Was nur wenige wissen: Gut Maygadessen geht im Kern auf eine aus dem 9. Jahrhundert stammende mittelalterliche Burganlage zurück, die von Gräften und einer Natursteinmauer umgeben war. Das Alter von ungewöhnlichen 1200 Jahren erinnert an einen direkten Bezug zur Gründung von Höxter und dem Kloster Corvey. Maygadessen ist immer untrennbar mit der über dem Gut einst thronenden riesigen Corveyer Brunsburg verbunden, weil sie als Ökonomie für die Burgmannen genutzt wurde, so die Denkmalpfleger. Bei Maygadessen fand 775 auch die in jedem Geschichtsbuch stehende Schlacht von Karl dem Großen gegen die Sachsen statt.

Die mittelalterlichen Burggebäude waren im 19. Jahrhundert baufällig. 1850/1851 errichtete die Familie von Bömelburg ein neues Herrenhaus, das die Freiherren von Wolff-Metternich 1917 mit Scheune und Stallgebäude, Holzschuppen, Remise, Erdkeller und Verwalterwohnhaus kauften. Südlich des Herrenhauses schließt sich ein Landschaftsgarten aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts an, in dem verschiedene exotische Solitärbäume stehen.

Das Herrenhaus ist ein lang gestreckter, zweigeschossiger Werksteinbau auf einem vorspringenden, hohen Kellersockel mit Tonnengewölbe. Die Denkmalstiftung beschreibt das Gutshaus im Detail: »Das von Ecklisenen begrenzte Haus ist über eine Sandsteintreppe mit geschwungenen Wangen durch ein Portal mit Sandsteingewänden und bekrönendem Allianzwappen zugänglich. Von Sandsteingewänden gerahmte, symmetrische Hochrechteckfenster prägen den Bau. Die Traufe betont ein profiliertes Sandsteingesims. Im Inneren haben sich die Raumaufteilung mit Mittelquerhalle, Gartensaal, klassizistischer Stuck, die Intarsienparkett- und Sandsteinfliesenböden, ein bauzeitlicher Kronleuchter sowie historisches Mobiliar, eine Räucherkammer und die Hauskapelle erhalten.« Die Erneuerung der maroden Betonstein-Dachdeckung der 60er Jahre, die Nässe eindringen ließ, wurde mit dem Rückbau des vor 50 Jahren veränderten Dachstuhls auf seine Ur-Form verbunden. Auf ein Sollingsandsteindach ist verzichtet worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6258164?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F