Mo., 07.01.2019

Rentner im Krankenhaus – Feuerwehr muss lange Schlauchleitungen ins Brückfeld in Höxter legen – mit Video Schon wieder Gartenhütte abgebrannt

Ein Gartenhaus mit Nebengebäuden ist am Montag im Brückfeld in Höxter abgebrannt.

Ein Gartenhaus mit Nebengebäuden ist am Montag im Brückfeld in Höxter abgebrannt. Foto: Michael Robrecht

Höxter (WB/rob). Im Brückfeld in Höxter ist am Montag eine Gartenhütte abgebrannt. Der Bewohner (74) konnte gerettet werden.

Erst vor zwei Wochen war eine Gartenhütte in den Brückfeld-Kleingärten an der Weser abgebrannt.

Zur Ursache des aktuellen Feuers konnten Polizei und Feuerwehrleitung noch nichts sagen. Ein Nachbar der brennenden Anlage schilderte, dass der Bewohner, ein Höxteraner Rentner aus der Altstadt, sich dort jeden Tag aufhalte. Er habe rechtzeitig vor dem Feuer fliehen können. Sein Hund und Hühner kamen nicht zu Schaden. Weil sich der ältere Herr sehr über das Feuer aufgeregt und er Rauch eingeatmet habe, sei er zur Beobachtung ins St.-Ansgar-Krankenhaus in Höxter eingeliefert worden, bestätigte die Polizei. Der Mann hatte noch versucht, das brennende Haus selbst zu löschen, was misslang. Zuvor hatte er wohl in einem Ofen Holz angezündet.

In dem brennenden Gartenhaus mit diversen Anbauten explodierten ständig Gegenstände. Die Feuerwehr holte Gasflaschen aus dem Gebäude, das hinter der Wiese der langjährigen Hundeschule Berg liegt. Nachbarhütten sind nicht durch das Feuer beschädigt worden.

Die Feuerwehren Höxter, Boffzen und Lüchtringen rückten mit einem halben Dutzend Fahrzeugen an und legte Wasserschläuche über mehrere hundert Meter. Aus der nahen Weser konnte kein Wasser entnommen werden.

Die laut berstenden Eternitplatten und weitere im Haus vermutete Gasflaschen stellen die Einsatzkräfte vor eine größere Herausforderung. Das Gelände und anliegende Gärten wurden abgesperrt. Die Rauchsäule war 100 Meter in den Himmel gestiegen und bereits aus der Innenstadt und vom Ziegenberg-Wohngebiet aus gut zu sehen.

Für den 74-Jährigen und seine Frau ist das zerstörte Kleingarten-Refugium ein schwerer Verlust.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6304087?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F