Mi., 09.01.2019

Übergang bei Höxter inzwischen täglich zeitweise nicht passierbar - Bahn sucht immer noch die Ursache für technische Probleme Dauerproblem: B64-Bahnschranke schon wieder defekt

Den Autofahrern reicht es! Immer wieder hat in den vergangenen Wochen die Schrankenanlage am Bahnübergang der B64/83 Abfahrt Taubenborn zwischen Höxter und Godelheim versagt. Auch am Montag gegen 21.45 Uhr und am Dienstag gegen 17 Uhr wieder. Es gibt dort dann immer gefährliche Verkehrssituationen und lange Staus.

Den Autofahrern reicht es! Immer wieder hat in den vergangenen Wochen die Schrankenanlage am Bahnübergang der B64/83 Abfahrt Taubenborn zwischen Höxter und Godelheim versagt. Auch am Montag gegen 21.45 Uhr und am Dienstag gegen 17 Uhr wieder. Es gibt dort dann immer gefährliche Verkehrssituationen und lange Staus. Foto: Michael Robrecht

Höxter (WB/rob). Chaos am B64-Bahnübergang Taubenborn bei Höxter: Zwischen Höxter und Godelheim blieben nach dem Passieren eines Zuges auch am Mittwoch zeitweise wieder die Schranken unten. Ab 14.45 Uhr ging für 30 Minuten nichts mehr. Schon die Vollsperrung kurz vor 22 Uhr am Montag und das Chaos mit Sperrung am Dienstag kurz vor 17 Uhr im Berufsverkehr sorgten für lange Staus und viel Ärger.

Am Mittwoch eine ähnliche Szenerie wie in den Tagen davor: Die Schranken sind geschlossen. Ein Zug passiert den B64-Übergang. Die Schranken bleiben zu. Staus in beide Fahrtrichtungen bilden sich. Autofahrer und Brummifahrer steigen aus und schimpfen. Die Polizei wird mehrfach alarmiert. Ein Bahn-Reparaturtrupp muss ausrücken. Manchmal gehen die Schranken nach dem Passieren der nächsten Nordwestbahn 30 Minuten später wieder hoch, manchmal auch nicht.

Montag und Dienstag

Von gefährlichen Situationen am Bahnübergang Posten 39 wird immer wieder berichtet. Ein Lkw beschädigte am Montagabend bei der Überquerung des Überganges auch noch eine der Bahnschranken. Die Polizei regelte nachts den Verkehr, ein Zug blieb sogar kurzzeitig stehen.

An dem Übergang gab es nicht zum ersten Mal Probleme mit sich nicht mehr öffnenden Schranken. Heiligabend blieben die Schranken am Übergang Weserbrücke in Höxter lange geschlossen. Bahnmonteure nahmen die Anlage an der B64-Abfahrt zum Taubenborn am Dienstagmorgen in Augenschein. »Die Störung lässt sich bislang nicht auf eine Ursache zurückführen«, sagte eine Bahnsprecherin. In den vergangenen Tagen seien Teile der Anlage ausgetauscht worden, wodurch die Störungen behoben werden konnten. »Ein Spezialteam soll die Anlage überprüfen, um weitere Störungen auszuschließen«, kündigte die Deutsche Bahn an. Zudem werde der Bahnübergang weiterhin alle sechs Monate durch Techniker überprüft.

Die Schranke blieb dann an diesem Dienstag ab kurz vor 17 Uhr für längere Zeit geschlossen. Es wurde eine Umleitung für den Berufsverkehr über Ottbergen nach Bosseborn und von Höxter über Bosseborn empfohlen. Trotzdem kam es zu Staus. Gegen kurz vor 17.30 Uhr war die Strecke dann wieder frei. Techniker der Bahn rückten wieder an.

 

 

 

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6306101?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F