Mo., 14.01.2019

20. Auflage der Hochzeitsmesse: Veranstalter freut sich über noch mehr Besucher Beste Zutaten für den perfekten Tag

Die Akteure auf dem roten Laufsteg haben mit ihren tollen Auftritten die Messe in der Stadthalle Höxter wieder einmal bereichert.

Die Akteure auf dem roten Laufsteg haben mit ihren tollen Auftritten die Messe in der Stadthalle Höxter wieder einmal bereichert. Foto: Ellen Waldeyer

Von Ellen Waldeyer

Höxter (WB). Diese Hochzeitsmesse in der Kreisstadt hat wieder einmal Maßstäbe gesetzt: Als Gast ist man eingeladen gewesen, wie bei einer großen Familienfeier ganz nah bei den Hochzeitsvorbereitungen dabei zu sein. Etwa 30 Aussteller haben bei der nunmehr 20. Auflage der Messe ein Informationspaket von A-Z zusammengeschnürt und viel für die Gäste geboten.

Ob Traditionelles wie Brautkleider und Trauringe oder Modernes wie eine gesamte Hochzeitsplanung und Hochzeitsreportagen im Fotoformat – bei der Hochzeitsmesse blieben keine Fragen und Wünsche offen. Auch Besucher, die nicht vor der eigenen Trauung stehen, konnten sich selbst eine kleine Freude machen: Mit Geschenken, in die man seinen eigenen oder den Namen des Brautpaares eingravieren konnte.

Die Aussteller haben viel für das Auge geboten. »Manche bereiten schon seit einer Woche ihren Stand vor und backen beispielsweise die Hochzeitstorten«, sagte Uwe Hörnlein, Veranstalter der Messe, dem WESTFALEN-BLATT.

Aussteller mit Herzblut

Von Langeweile kann hier keine Rede sein. Die einzelnen Stände sind so aufwendig dekoriert gewesen, dass es offensichtlich ist, dass alle Beteiligten mit Herzblut bei der Sache sind. »Die Qualität der Messe hat sich in diesem Jahr noch einmal gesteigert«, betonte Uwe Hörnlein. »Die Aussteller übertreffen sich in diesem Jahr selbst!« Teilweise sind die Stände sogar nach Jahreszeiten sortiert gewesen, da Hochzeiten je nach Saison auch unterschiedlich aussehen. So ist der Blumenschmuck im Frühling beispielsweise bunt, im Winter eher in dezenten Grau- und Weißtönen gehalten.

Auch die Tischdekoration sei saisonal geprägt. Im Frühling nimmt man eher Pastelltöne, im Herbst steigen die Paare auf Roségold um. Nicht nur die Jahreszeit personalisiert eine Hochzeit. Konditorin Anika Rieks aus Nieheim backt eine Torte niemals zwei Mal. Ihre ausgefallenen Torten sind individuell abgestimmt. Derzeit beliebt seien Eistorten aus selbst hergestelltem Eis.

Aktuelle Trends lassen sich in dem gesamten Hochzeitsgeschäft erkennen. Die Brautkleider sind besonders in Ivery (Elfenbein) und die Anzüge in Blau beliebt. Auch Tattoo-Spitze und tiefe Rückenausschnitte sowie Retrostil kommen bei den Bräuten gut an.

Die Frisuren sollen häufig locker sein, damit sie natürlicher aussehen. Darüber hinaus sind Diademe und kleine Details beliebter als traditionelle Schleier. Um immer auf dem Laufenden zu sein, besuchen zum Beispiel Michaela Wessler aus Nieheim und ihr Team viele Fortbildungen.

»Botanische« Torten

Die Fotografen bieten vermehrt große Hochzeitsreportagen an – dabei begleiten sie das Paar den gesamten Tag über, vom Friseurtermin bis zur Party am Abend. Auch die Konditoren spüren einen ständigen Wechsel. 2018 waren es noch die rustikalen Torten, die beliebt waren. In diesem Jahr sind so genannte »botanische« Torten der Hit (sie werden an Bögen aufgehangen statt nur hingestellt).

Heutzutage nutzen viele Paare eine Hochzeitsplanung, um sich Organisation und Stress zu sparen. Angela Bröker-Faust aus Bruchhausen empfiehlt den Paaren dann gerne Firmen und Veranstaltungsorte aus der Region, die rundum überzeugen. Ein Höhepunkt der 20. Messe waren die Modenschauen, bei der aktuelle Trends bezüglich Farbe und Schnitt präsentiert wurden. Das Schreiten auf dem Laufsteg wurde mit gefühlvoller Musik untermalt. Besonderes Aufsehen erhielt ein Kleid mit abnehmbaren Rock, das sowohl in lang (beispielsweise für die kirchliche Trauung) als auch in kurz (wie für die standesamtliche Hochzeit) getragen werden kann. Mit aufwendigen Hochsteckfrisuren, die von zwei Ausstellerinnen gesteckt wurden, begeisterten die Models das Publikum.

Kleider und Herrenanzüge

Es wurden aber nicht nur Brautkleider und Herrenanzüge präsentiert, sondern auch aktuelle Kommunionkleider. Die laut Veranstalter etwa 600 Gäste konnten von Messerabatten und Gewinnspielen profitieren, die viele gerne in Anspruch nahmen.

Paare kauften hier gerne gleich ihre Trauringe und ließen sich von den Ideen der Firmen inspirieren.

»Die Aussteller, die zumeist jahrelang dabei sind, harmonieren wunderbar miteinander. Sie arbeiten zusammen anstatt Konkurrenzverhalten zu zeigen«, freute sich Hörnlein, der mit den Planungen für die Messe das ganze Jahr über beschäftigt ist. »Ich bin heute sehr zufrieden und hoffe, dass alle Gäste Spaß hatten und Kontakte mitnehmen konnten.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6317726?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F