Do., 07.02.2019

Drei Jahre Bundeswehr-Kommandeur in Höxter – Wechsel an Führungsakademie in Hamburg – Struck Nachfolger Marc Michalek gibt das Kommando ab

Blick ins Kommandeur-Dienstzimmer in der Kaserne mit schwarz-rot-goldener Truppenfahne und Portraits von Verteidigungsministerin und Bundespräsident: Oberstleutnant Marc Michalek (links) mit Presseoffizier Leutnant Stefan Jahn.

Blick ins Kommandeur-Dienstzimmer in der Kaserne mit schwarz-rot-goldener Truppenfahne und Portraits von Verteidigungsministerin und Bundespräsident: Oberstleutnant Marc Michalek (links) mit Presseoffizier Leutnant Stefan Jahn. Foto: Michael Robrecht

Von Michael Robrecht

Höxter (WB). Offiziell ist Oberstleutnant Marc Michalek (43) noch bis Freitag, 4. April, um 15.30 Uhr Kommandeur des ABC-Abwehrbataillons 7 in Höxter. Aber seit dem Jahreswechsel versieht der Offizier schon seinen Dienst als Hörsaalleiter an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. In Doppelfunktion ist er nun in der Republik unterwegs.

In Höxter regelt er zurzeit tageweise die Dienstgeschäfte. Ende März führt er seinen Nachfolger Lothar Werner Struck in die Kommandeursfunktion ein. Struck, er stammt aus Fürstenau, war bereits schon vor gut zehn Jahren als Hauptmann und Kompaniechef im Bataillon im Einsatz und kennt sich in Höxter perfekt aus. Oberstleutnant Michalek hat bei der Neujahrs-Informationsveranstaltung kürzlich bereits seinen Abschied angekündigt. »Ich habe mich in Höxter immer wohl gefühlt und durfte drei Jahre in dieser Funktion arbeiten«, sagte Michalek in einem Bilanzgespräch mit dem WESTFALEN-BLATT.

In Höxter Kommandeur zu sein, das bedeute von Anfang an vielfache Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit, Einladungen, Kennenlernrunden und eine Wahrnehmung als Gesprächspartner.

In seiner Amtszeit sei er sehr viel unterwegs und nicht immer in der Kaserne vor Ort gewesen, schildert der scheidende Kommandeur. 825 Soldatinnen und Soldaten hören auf sein Kommando, 150 davon sind in Husum stationiert, bis zu 50 seiner ABC-Abwehrsoldaten sind im Auslandseinsatz in Mali/Afrika, Afghanistan, im Kosovo, im Baltikum, Nordirak und Jordanien. Diese Truppen würden drei Mal im Jahr ausgetauscht, so dass 150 Bataillonsangehörige international pro Jahr im Einsatz seien.

Manöver und Übungen

Für 2019 habe das ABC-Abwehrbataillon 7 bereits wieder zahlreiche Manöver, Übungen und Auslandseinsätze geplant. Nach Lettland führe im Mai die Übung »Summer Shield«, wo die Verteidigung der baltischen Länder mit weiteren NATO-Truppenteilen geübt werde. Demonstriert wird dort, dass der Westen die baltischen Alliierten im Ernstfall gegen mögliche russische Angreifer unterstützen kann. Aus Höxter nahmen schon 2018 gut 30 Soldaten am Manöver teil (wir berichteten).

Weitere Manöver führen Höxteraner dieses Jahr nach Kanada und in die Oberlausitz, wohin mit starken Fahrzeugverbänden marschiert wird. Auf Kompaniebene wird oft in der Region geübt. Wie 2018, als Abordnungen aus Tschechien, Großbritannien, Kanada und Luxemburg nach Höxter kamen, soll es auch 2019 taktische Weiterbildungen in der General-Weber-Kaserne geben, kündigte der scheidende Kommandeur an.

Als Rekrut in Höxter

Marc Michalek hatte 1994 seine Grundausbildung in Höxter als Rekrut absolviert. Er stammt aus dem Raum Kiel, wo sein Vater Dienstgrad in der Marine war. Michalek wohnt heute mit seiner Partnerin in Alfter bei Bonn. Wie schon in Höxter hat er jetzt auch in Hamburg eine Pendlerwohnung angemietet.

Nach Stationen in Heide, Bruchsal und drei Mal im Verteidigungsministerium kam der Obersteutnant i.G. 2016 als Kommandeur nach Höxter und wurde jetzt an die Führungsakademie in Hamburg berufen. »Dort bilde ich als Tutor Generalstabslehrgänge der Bundeswehr aus«, berichtet er von seiner neuen, herausgehobenen Position. Den Führungsnachwuchs zu schulen, das sei eine besondere Aufgabe und darauf freue er sich. In Hamburg gehöre auch eine gewisse Repräsentation zum Aufgabenbereich, berichtet er. Das sei nicht anders als auch am Standort Höxter.

Was bleibt von drei Jahren Höxter? Er behalte den ländlichen Raum positiv in Erinnerung. Das Ansehen der Bundeswehr sei in Höxter und dem Kreis sehr hoch, ganz anders als im großstädtischen Bereich. In Höxter gehörten Uniformen zum Stadtbild: In der Marktstraße ebenso wie im Supermarkt. Die Soldaten seien hier willkommen, so der Kommandeur. Auch die Patenschaften zu den Ortschaften und die Verbindung zu den Vereinen sei einzigartig. Die guten Verbindungen habe der von 5000 Menschen besuchte Tag der offenen Tür im Oktober 2018 anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Höxteraner ABC-Abwehrtruppe bewiesen.

Die aktuellen Probleme der Bundeswehr mit ihrem Material, aber auch mit Zahl und Ausbildung ihrer Soldaten, den Langgedienten ebenso wie mit dem Nachwuchs, sind kein Geheimnis und werden bundesweit diskutiert: In Höxter beim ABC-Abwehrbataillon habe er mit solchen Problemen aber wenig zu tun gehabt. Wegen der Spezialisierung sei die Truppe in Höxter im Kern gut ausgestattet und habe auch keine Nachwuchsprobleme. Erst im Januar kamen wieder 35 Rekruten zur Grundausbildung.

Abschied im April

Oberstleutnant Michalek findet lobende Wort für die bundesweite Solidaritätsaktion »Gelbes Band«, die von Höxter und Holzminden zusammen mit der Gerberding-Stiftung ausgegangen sei. Auch wisse die Bundeswehr, was sie am Standort Höxter habe. Am meisten vermissen werde er bald das griechische Restaurant in der alten Mühle in der Grubestraße, wo er häufiger eingekehrt sei.

Das alles lässt er am 4. April hinter sich. Zur Verabschiedung werden hunderte Gäste aus Stadt und Gesellschaft eingeladen. Sein Bataillon wird sich sicher wieder etwas Humoriges zum Abschied, wie das bei Kommandeuren üblich ist, einfallen lassen. Danach geht es zum Empfang, und dann ist für Marc Michalek der Einsatz in Höxter Geschichte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6376305?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F