Sa., 20.04.2019

18-Jähriger meldet sich – Höxteraner schwebt weiter in Lebensgefahr Nach Schlägerei: Verdächtiger stellt sich der Polizei

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Höxter (WB). Nach der Schlägerei auf der Osterkirmes in Höxter hat sich ein gesuchter Tatverdächtiger nun der Polizei gestellt.

Es handelt sich um einen 18-Jährigen aus Höxter, der vergangenen Mittwoch einen 36-Jährigen geschlagen haben soll. Der Höxteraner war dabei so schwer gestürzt, dass er lebensgefährlich verletzt wurde.

»Am Freitagabend erschien der Gesuchte auf der Polizeiwache in Höxter, schilderte in der Vernehmung, wie sich die Schlägerei auf dem Kirmesgelände mit mehreren Beteiligten entwickelt hatte und räumte seine Beteiligung an dem Geschehen weitgehend ein«, hieß es am Samstag von der Polizei.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er zunächst wieder entlassen, ein Strafverfahren ist eingeleitet. Der Geschädigte schwebt laut Polizei weiterhin in Lebensgefahr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6554589?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F