Mi., 22.05.2019

Schiffe fahren bis Freitag nicht - Flut von Werra und Fulda Weser-Hochwasser knapp an Vier-Meter-Marke

Weser-Hochwasser bei Lüchtringen an der Fährstelle.

Weser-Hochwasser bei Lüchtringen an der Fährstelle. Foto: Michael Robrecht

Von Harald Iding

Höxter/Beverungen (WB). Obwohl der Wasserpegel in Höxter am Mittag (3,93 Meter, 13 Uhr) wieder knapp unter die »Vier-Meter-Marke« gesunken ist, müssen sich die Touristen und Anlieger noch ein paar Tage gedulden, bis das Team der »Flotte Weser« sie wieder an Bord begrüßen kann.

Geschäftsführer Jörg Menze (Hameln) sagte am Mittwoch dem WESTFALEN-BLATT auf Anfrage: »Heute und am Donnerstag können unsere Schiffe wegen des hohen Wasserpegels auf der Oberweser leider nicht starten. Und voraussichtlich wird das auch noch für Freitag, 24. Mai, gelten. Aber wir treffen die Entscheidungen immer abhängig vom Tagesstand.« Für das nahende Wochenende geht das Unternehmen aber davon aus, wieder Gäste mit an Bord nehmen zu können. Menze: »Wir haben eine harte Grenze. Der Pegel darf 3,60 Meter nicht erreichen, dann kommen wir zum Beispiel nicht mehr unter die Beverunger Brücke. Sicherheit geht bei uns immer vor!«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6632081?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F