Fr., 12.07.2019

Barbara Fien gewinnt Wettbewerb – Blätter und Tropfen sollen Besucher leiten LGS-Logo kommt aus Höxter

Jury und Aufsichtsrat präsentieren das Sieger-Logo. Barbara Fien (Zweite von links) hat es gestaltet.

Jury und Aufsichtsrat präsentieren das Sieger-Logo. Barbara Fien (Zweite von links) hat es gestaltet. Foto: Stadt Höxter

Höxter (WB/thö). Barbara Fien hat den Wettbewerb um das schönste Logo für die Landesgartenschau 2023 gewonnen. Damit bleibt der Auftrag in Höxter. Der Siegerentwurf ist am Freitagvormittag bekannt gegeben worden. LGS-Geschäftsführerin Claudia Koch sprach von einem »tollen Ergebnis«.

Barbara Fien ist der Kopf einer Agentur, die »seit 27 Jahren Höxter ein bisschen schöner macht«. Ihre Arbeiten sind in Höxter vielfach präsent, ob als Flyer für die Leader-Region oder als Programmheft für die Freilichtbühne in Bökendorf. Auch der Umweltkalender des Kreises Höxter findet sich unter ihren Referenzen.

So sieht das LGS-Logo aus. Foto: Marius Thöne

Fien freute sich am Freitag, dass ihr Entwurf sowohl Jury als auch Aufsichtsrat überzeugen konnte. Auch bei der öffentlichen Vorstellung der Logo-Entwürfe am Mittwochabend in der Stadthalle konnte sie mit ihrer Idee beim Publikum punkten.

Fien griff in ihrem Entwurf die Fächerrosette auf und ergänzte sie mit einem Feuerwerk aus blauen Tropfen und grünen Blättern. Die roten Blütenblätter weisen auf die zentralen Orte der Schau (Innenstadt und Corvey) hin. Das von ihr ausgewählte Motto lautet schlicht »Schön hier! Komm gucken!«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773084?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F