Mi., 31.07.2019

Godelheimer See bei Höxter: Viertägige Aktion der Stadt - kein Badeverbot nötig Unterwasserpflanzen werden von Mähboot entfernt

Wie Algen schwimmen die dicken Wasserpflanzen an vielen Stellen des Godelheimer Sees. Die Stadt Höxter lässt die Pflanzenteppiche entfernen.

Wie Algen schwimmen die dicken Wasserpflanzen an vielen Stellen des Godelheimer Sees. Die Stadt Höxter lässt die Pflanzenteppiche entfernen. Foto: Michael Robrecht

Höxter (WB/rob). Viele Schwimmer werden es schon gemerkt haben: In der Badebucht des Godelheimer Freizeitsees haben sich großflächige Felder von Unterwasserpflanzen gebildet. Die Stadt sieht Handlungsbedarf und entfernt die Pflanzenteppiche.

Aus Gründen der Unfallverhütung hat sich die Stadt Höxter in Absprache mit der DLRG entschlossen, die Pflanzen durch ein Mähboot entfernen zu lassen. Die Arbeiten werden am Montag, 5. August, beginnen und voraussichtlich zum Donnerstag, 8. August, abgeschlossen sein. Auch wenn kein Badeverbot ausgesprochen werden muss, lassen sich für die Dauer der Mäharbeiten Beeinträchtigung des Badebetriebes leider nicht vermeiden. Aus Sicherheitsgründen wird darauf hingewiesen, dass Schwimmer und andere Seenutzer einen Mindestabstand von zehn Metern zum Mähboot einzuhalten haben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6819280?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F